Fußball Bezirksliga
Spitzenspiel beim TuS Freckenhorst

Freckenhorst -

Der noch in das kalendarisch alte Jahr fallende Rückrundenauftakt der Fußball-Bezirksliga beschert dem TuS Freckenhorst ein Kreisderby und Spitzenspiel zugleich. Der SV Drensteinfurt gastiert am Sonntag ab 14.30 Uhr am Feidiek. Oder in Tabellenplätzen ausgedrückt: Der Vierte empfängt den Zweiten zum Verfolgerduell.

Freitag, 29.11.2019, 19:30 Uhr
Der TuS Freckenhorst, hier mit Rouven Tünte (r.), möchte gegen den SV Drensteinfurt eine Leistungssteigerung hinlegen und Revanche für die 1:3-Hinspielniederlage nehmen.
Der TuS Freckenhorst, hier mit Rouven Tünte (r.), möchte gegen den SV Drensteinfurt eine Leistungssteigerung hinlegen und Revanche für die 1:3-Hinspielniederlage nehmen. Foto: Brandt

Nach der bitteren 0:1-Heimniederlage gegen Oestinghausen, der die stolze Freckenhorster Erfolgsserie beendet hatte, nutzte TuS-Trainer Christian Franz-Pohlmann die Gunst des spielfreien Wochenendes und gab seinen Schützlingen auch aufgrund der personellen Situation einige Tage trainingsfrei. Die Maßnahme erzielte offenbar die gewünschte Wirkung. Denn, wie Franz-Pohlmann berichtet, war unter der Woche richtig Feuer im Training. Die Eindrücke lassen ihn der Partie gegen Drensteinfurt optimistisch entgegenblicken. „Man spielt so, wie man trainiert“, weiß der TUS-Verantwortliche.

Mit Dennis Bonin und Stan Schubert könnten es immerhin zwei Akteure aus dem Lazarett in den Kader schaffen. Ihre Rückkehr käme wie gerufen, schließlich erwartet Freckenhorst gegen Drensteinfurt ebenso wie eine Woche später in Soest eine große Herausforderung. „Wir müssen uns jetzt noch zweimal zusammenreißen“, sagt Franz-Pohlmann und macht keinen Hehl daraus, dass die Winterpause dann zum richtigen Zeitpunkt kommt. Ebenso wenig Zweifel lässt er daran, dass er von seiner Mannschaft eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Oestinghausen-Spiel fordert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7098999?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker