Tischtennis
SC Hoetmar gewinnt Derby gegen GW Westkirchen II überraschend deutlich

Hoetmar -

Für die Tischtennis-Teams von GW Westkirchen lief es in der vergangenen Woche nicht nach Wunsch. Nicht nur die in der Bezirksliga spielende Erstvertretung verlor. Auch die zweite und die dritte Mannschaft gingen leer aus.

Dienstag, 03.12.2019, 18:02 Uhr
Walter Flaßkamp und der SC Hoetmar holten zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg.
Walter Flaßkamp und der SC Hoetmar holten zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Foto: Brandt

Tischtennis-Bezirksligist GW Westkirchen unterlag im letzten Hinrundenspiel bei der DJK Herten/Disteln mit 5:9. Es war mehr drin für die Grün-Weißen, denn einige Spiele gingen in der Verlängerung des fünften Satzes an den Gastgeber.

Jens Witte und Josef Reinke holten zusammen vier Punkte in ihrem Doppel und den Einzeln. Einmal siegreich war Rainer Vossmann.

Mit sieben Pluspunkten rangiert die Mannschaft weiter im Keller der Bezirksliga . Als Drittletzter ist GWW punktgleich mit dem Vorletzten Suderwich und den um einen Rang besser platzierten Sendenern. Der Abstiegskampf ist in Westkirchen also mittlerweile voll entbrannt.

Auch die Reserve musste sich geschlagen geben. Im Derby gegen den SC Hoetmar gab es eine 2:9 Niederlage in der 1. Kreisklasse.

Die SC-Akteure dominierten in den Doppeln und gingen mit 3:0 in Führung. In den Einzeln hielten Laura Mentrup und Stefan Ringhoff dagegen und markierten die beiden Zähler.

Für Hoetmar punkteten Ralf Beste (2), Karsten Holtrup (2), Tono Huerkamp , Walter Flaßkamp, Holtrup/Tono Huerkamp, Flaßkamp/Peter Huerkamp und Beste/Marc Osthues.

In der 2. Kreisklasse gab es für Westkirchen III eine 4:8-Niederlage gegen den SV Rinkerode II. Michael Wösthoff holte drei Punkte, Mark Lindau steuerte einen Zähler bei. Besser machten es die Vierte. Sie siegte in der 3. Kreisklasse gegen den SC Hoetmar III mit 8:1. Axel Thye, Mark Lindau, Robin Burmann und Leander Steinkamp zeigten sich für die Westkirchener Punkte verantwortlich. Für den SC siegte Marion Heuckmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108604?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker