Fußball: Kreisliga A
Butz forciert Aufbruchstimmung beim SC Füchtorf

Füchtorf -

Thorsten Butz sprüht vor Tatendrang: „Der Akku ist wieder aufgeladen.“ Zwei Jahre nach dem Ende der Tätigkeit als Co-Trainer des TuS Freckenhorst hat seine Ägide beim Fußball-A-Ligisten SC Füchtorf nun begonnen.

Freitag, 24.07.2020, 17:26 Uhr
Die Neuen beim SC Füchtorf: (hinten von links) Trainer Thorsten Butz, Tobias Knollmeier, Andre Justus, Physiotherapeutin Anja Feidieker, Christian Boltz, Christopher Storck, Co-Trainer James Missall sowie Hamza Alahmad (vorne von links), Lukas Krallmann, Lukas Markfort und Frederic Beile.
Die Neuen beim SC Füchtorf: (hinten von links) Trainer Thorsten Butz, Tobias Knollmeier, Andre Justus, Physiotherapeutin Anja Feidieker, Christian Boltz, Christopher Storck, Co-Trainer James Missall sowie Hamza Alahmad (vorne von links), Lukas Krallmann, Lukas Markfort und Frederic Beile. Foto: SC Füchtorf

Thorsten Butz sprüht vor Tatendrang: „Der Akku ist wieder aufgeladen.“ Zwei Jahre nach dem Ende der Tätigkeit als Co-Trainer des TuS Freckenhorst hat seine Ägide beim Fußball-A-Ligisten SC Füchtorf nun begonnen.

„Ich möchte hier etwas Neues aufbauen“, macht er deutlich. Zum Vorbereitungsstart begrüßte der Nachfolger von Friddy Hofene einen Großteil des Kaders, darunter alle acht Zugänge. Ganz bewusst hatte Füchtorf auf dem Transfermarkt kräftig zugelangt. „Die vergangenen Jahre waren nicht so einfach. Wir haben den Kader quantitativ und qualitativ aufgewertet, um dadurch Konkurrenzkampf in die Truppe zu bekommen“, erklärt Butz.

Von außerhalb wurden Christian Boltz (SV Versmold), Christopher Storck (TuS Hilter), Andre Justus (VfL Sassenberg III) und Lukas Krallmann (A-Jugend der JSG Peckeloh-Oesterweg) verpflichtet. Tobias Knollmeier will es nach einer Pause noch einmal wissen. Aus der eigenen Reserve greifen Lukas Markfort und Frederic Beile an. Hamza Alahmad ist nun endgültig der A-Jugend entwachsen, nachdem er bereits die Vorsaison bei den Senioren verbracht hatte.

Das Trainerteam wird von James Missall komplettiert. Der C-Lizenz-Inhaber ist seit vielen Jahren als Übungsleiter aktiv. Bis zuletzt war er für die A-Junioren der JSG Peckeloh-Oesterweg verantwortlich. Mit Thorsten Butz, einem früheren Arbeitskollegen, verbindet ihn die Spielidee vom attraktiven Fußball. „Wir wollen uns als Mannschaft präsentieren, auch nach außen gut verkaufen und die Leute in Füchtorf mitnehmen, sodass sie gerne zum Sportplatz kommen“, so Butz. Als Ziel gibt er einen gesicherten Mittelfeldplatz aus. Mit dem Abstiegskampf soll der SCF nichts zu tun haben. Indem er ganz bewusst die Worte Aufbruch und Neuanfang in den Mund nimmt, gibt Butz seinen Spielern die Marschroute für die neue Saison vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507130?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker