Radsport: Warendorfer bei U23-DM in Genthin
Ausrufezeichen von Marcel Schöne

Genthin/Warendorf -

Marcel Schöne ist zurück im Renngeschehen. Kürzlich war der Radsportler aus Warendorf bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U 23 im Einzelzeitfahren in Genthin am Start und hat dort Rang 27 belegt. Das soll es aber noch nicht gewesen sein.

Freitag, 11.09.2020, 16:00 Uhr
„Da schlummert viel Potenzial.“ Das NRW-Landestrainer Horst Strunk über den Warendorfer Radsportler Marcel Schöne, der am Wochenende in Genthin überzeugte.
„Da schlummert viel Potenzial.“ Das NRW-Landestrainer Horst Strunk über den Warendorfer Radsportler Marcel Schöne, der am Wochenende in Genthin überzeugte. Foto: www.frontalvision.com/cycling

In der separaten Wertung des Jungjahrgangs, zu dem alle Rennfahrer zählen, die in diesem Jahr zum ersten Mal in der Männerklasse starten, wurde Schöne sogar Achter. 25 Kilometer waren auf dem flachen Kurs in Sachsen-Anhalt zu absolvieren. Es war windig, was es nicht leichter machte. „Ich hatte ein wenig Bedenken, ob die Kraft ausreicht“, sagt Schöne, was ihm unterwegs durch den Kopf ging.

Zwei Konkurrenten überholte er, für den 19-Jährigen lief es wie am Schnürchen. Im Ziel blieben die Uhren bei 30:05 Minuten stehen, was eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 49 Stundenkilometern bedeutete. Das kann sich sehen lassen. Ebenso der Abstand zum Sieger: 2:34 Minuten war Miguel Heidemann bei seiner Titelverteidigung schneller.

Der 22-Jährige aus Trier ist auf dem Sprung zu den Profis. Für Marcel Schöne ist es nicht nur das erste Jahr in der Männerklasse, die DM in Genthin waren auch sein erstes Rennen in diesem Jahr überhaupt. Und dann noch auf einer Zeitfahrmaschine, die er erst vier Wochen zuvor bekommen hatte. „Da schlummert viel Potenzial“, betont Trainer Horst Strunk .

Der Landestrainer des Radsportverbands NRW kennt Schöne noch aus Juniorenzeiten. Er nahm den Warendorfer mit zu Rundfahrten in Belgien und Frankreich. „Das hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen“, sagt Schöne. Sowohl bei Strunk, der ihm weiter die Trainingspläne schreibt, als auch bei den U 23-Teams. So hatte Schöne schnell einen Vertrag beim Team Sportforum aus Büttgen bekommen, das sich auf die Fahne schreibt, Talente auszubilden. Für dieses Team wird Marcel Schöne in den nächsten Wochen noch einige interessante Rennen bestreiten, unter anderem das Finale der Rad-Bundesliga im Sauerland. Aufgrund der Corona-Pandemie geht die Radsportsaison in die Verlängerung – Marcel Schöne dürfte es recht sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7578491?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker