Reiten: Turnier beim ZRFV Ostenfelde-Beelen
Wassereinsprung eine schwierige Hürde

OSTENFELDE -

Ein Cross-Country-Führzügel-Wettbewerb, Wassereinsprünge, Stilgerländeritte – den Buschreitern wurde beim Turnier des ZRFV Ostenfelde-Beelen einiges geboten.

Dienstag, 06.10.2020, 17:32 Uhr
Lara Schapmann (RFV Ostbevern) erhielt mit Captain´s Coco beim Stilgeländeritt die beeindruckende Wertnote 8,5.
Lara Schapmann (RFV Ostbevern) erhielt mit Captain´s Coco beim Stilgeländeritt die beeindruckende Wertnote 8,5. Foto: Thomas Hartwig

Einen qualitativ durchaus guten Einstieg in die Geländeprüfungen bot die Hunterprüfung. Hier durfte sich hinter der Siegerin Sylke Mehnert (Handorf) mit Instead of Money (7,8) Marion Jordan (RZFV Ennigerloh-Neubeckum) mit Whoopi M über Platz zwei freuen. Ihre bereits 21-jährige Westfalenstute zeigte dabei mit der Wertnote 7,7, dass sie durchaus noch nicht zum alten Eisen gehört. Dritter wurde Dr. Benedikt Linnenbrink (Beckumer RV) mit Tamara (7,6).

Von hohem Unterhaltungswert war der sich anschließende Cross Country Führzügelwettbewerb für die allerjüngsten Teilnehmer. Dabei mussten die Führer über wasserdichtes Schuhwerk verfügen, da es die Nachwuchs-Buschreiter auch durch ein Wasser-Hindernis zu führen galt.

Höchst heterogen waren die Leistungen im Geländeritt der Klasse A, mit dem die Vielseitigkeitsprüfung auf diesem Niveau abschloss. Hier zeigte sich, dass das Corona-Jahr 2020 mit seinen vielen ausgefallenen Turnieren für manches Paar auch Defizite in der Ausbildung und der Wettkampf-Routine mit sich gebracht hatte. Auf der fair gebauten Strecke schieden in der Abteilung der Erwachsenen zehn der 28 Paare aus. In der Abteilung der Junioren (16 bis 18 Jahre) und der Jungen Reiter (18 bis 21 Jahre) sahen 13 der insgesamt 27 Starter nicht das Ziel.

Hauptfehlerquelle war der durchaus anspruchsvolle Wassereinsprung. Beste Teilnehmerin in der Vielseitigkeitsprüfung aus dem Kreis Warendorf war Pia Wiegert (RFV Ostbevern), die in der Abteilung der Junioren und Jungen Reiter mit ihrer Coralie Platz sechs belegte.

Einige sehr schöne Runden bot der abschließende und recht anspruchsvolle Stilgeländeritt der Klasse L. Hier spielte die zweifache Mannschaftseuropameisterin der Junioren und Jungen Reiter, Lara Schapmann (RFV Ostbevern) als letzte Starterin ihre ganze Routine aus. Mit der erst achtjährigen westfälischen Captain-Jack-Tochter Captain’s Coco siegte sie mit der beeindruckenden Wertnote von 8,5.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7620424?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker