VfL ärgert den Spitzenreiter
Sendener unterliegen Westfalia Wethmar unverdient mit 1:2

Senden -

Mit 1:2 hat A-Kreisligist VfL Senden die Heimpartie gegen Spitzenreiter Westfalia Wethmar verloren. Trotz der Niederlage war VfL-Trainer Taylan Berik alles andere als unzufrieden: „Mein Team hat super gespielt. Es hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen.“

Montag, 05.12.2011, 12:12 Uhr

Einziges Sendener Manko an diesem Sonntagnachmittag war die Manndeckung, die oft nicht konsequent genug war. Davon profitierte in der zwölften Minute Wethmars Tim Hempelmann, der frei vor dem Sendener Tor zum Schuss kam und VfL-Keeper Marcel Heitkötter keine Chance ließ.

Groß davon beeindrucken ließen sich die Sendener nicht. War die Westfalia in den Anfangsminuten noch überlegen, kauften ihnen die Gastgeber nach und nach den Schneid ab. Florian Kaling hatte in der 24. Minuten die erste VfL-Chance, schoss aber über das Tor. Vier Minuten vor dem Seitenwechsel rettete Heitkötter vor Hempelmann, und im Gegenzug musste sein Gegenüber Philipp Grenigloh gegen Sendens Marius Broek abwehren. Nur eine Minute später zog Marcel Lücke aus rund 20 Metern ab, sein Schuss strich knapp am linken Pfosten vorbei.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel verschätzte sich VfL-Libero Matthias Emler. Gegenspieler Dennis Wagner kam eher an den Ball, ließ Emler stehen und schloss zum 0:2 ab. Die Vorentscheidung war dies jedoch nicht. Die Gastgeber machten weiter Druck, der gegen Ende der Partie immer weiter zunahm. „Wir haben sie schwindlig gespielt“, sagte VfL-Coach Berik.

Kurz vor dem Ende musste der wegen Meckerns vorbelastete Rafael Felsberg nach einem Foulspiel vom Platz. Zwei Minuten später erzielte Steffen Tillmann per Freistoß den Anschluss – zu spät, der Tabellenführer nahm die drei Punkte mit nach Hause.

VfL: Heitkötter – Emler – Lemmer, Schütz, Tretow (80. Schäfers) – Rosenberger (70. Stiller), Tillmann, Hase, Lücke (70. Reher ) – Broek, Kaling. Tore: 0:1 Hempelmann (12.), 0:2 Wagner (55.), 1:2 1:2 Tillmann (85.). Bester Spieler: Broek. BV: Gelb-Rot für Felsberg (Westfalia).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/348207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F709357%2F709358%2F
Nachrichten-Ticker