Fortuna Gronau verpflichtet Mike Möllensiep als Co-Trainer
Ex-Profi wechselt an die Laubstiege

Gronau -

Den früheren Bundesligaprofi Mike Möllensiep hat Fortuna Gronau zur kommenden Saison verpflichtet. Der ehemalige Schalker übernimmt von Jens Weinberg dessen Part als spielender Co-Trainer. Weinberg rückt für Maik Meyer in der Trainerhierarchie zum Chef auf.

Mittwoch, 21.03.2012, 09:03 Uhr

Fortuna Gronau verpflichtet Mike Möllensiep als Co-Trainer : Ex-Profi wechselt an die Laubstiege
Mike Möllensiep Foto: bml

Voll des Lobes über den 36-jährigen Offensivspieler ist Fortunas Obmann Andreas Eckrath und spricht von einem „dicken Fisch, der nun überraschend an Land gezogen werden konnte“.

Möllensiep hat aktuell in der Landesliga Niederrhein in der Hinrunde für GSV Moers als Mittelfeldspieler schon zwölf Tore geschossen. „Viel wichtiger ist uns aber, dass sein großer Erfahrungsschatz dem Team in der Zukunft zugute kommt“, fügt Eckrath hinzu.

Möllensiep hofft, das Team in Zusammenarbeit mit Weinberg in der Bezirksliga weiterentwickeln zu können. Im Falle des Abstiegs in die Kreisliga A strebt er den sofortigen Wiederaufstieg an. „Natürlich gab es auch andere gute Angebote. Aber neben dem überzeugenden und hartnäckigen Werben der Fortuna-Verantwortlichen waren es für mich berufliche und private Gründe, die den Ausschlag gaben. Und ich muss keine so weiten Fahrstrecken mehr zurücklegen“, gab der in Ahaus beheimatete Vertriebsleiter Einblick in seine Entscheidungsfindung.

Möllensiep kam direkt aus der Jugend des FC Schalke 04 in die Amateurmannschaft der „Knappen“, die in der Saison 1996/97 in der Verbandsliga Westfalen spielte. Aufgrund von Verletzungen holte ihn Trainer Huub Stevens am 19. April 1997 in den Bundesligakader. Möllensiep kam zu zwei Einsätzen. Bis Ende der Saison 1997/98 blieb er bei den Schalker Amateuren, die in die Oberliga aufgestiegen waren. Danach wechselte er zum VfB Lübeck in die Regionalliga Nord. Die Lübecker liehen ihn in der Saison 1999/2000 an den Oberligisten TSV Pansdorf aus, ehe ihn im Mai 2000 Nordost-Oberligist Dynamo Dresden verpflichtete. Nach nur einer Saison ging Möllensiep zurück ins Ruhrgebiet und spielte fünf Jahre bei SW Essen (Oberliga). Nach 152 Spielen und 64 Treffern wechselte er 2006 zum Ligakonkurrenten KFC Uerdingen 05. Zur Saison 2007/08 schloss er sich dem Verbandsligisten SpVgg Vreden an, hier spielte er auch ein Jahr mit dem aktuellen Fortuna-Coach Maik Meyer zusammen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/685581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F706918%2F
Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung
Die fristlose Kündigung des früheren Verwaltungsleiters des NRW-Landgestüts in Warendorf ist rechtmäßig. Der Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung.
Nachrichten-Ticker