Fußball-Kreisliga A Ahaus: SG Gronau bleibt Schlusslicht
Gröber rettet das Remis

Gronau -

„Was dieser Punkt dann am Ende der Saison wert ist, das werden wir noch sehen.“ Kämpferisch wollte Trainer Ralf Cordes seinen Schützlingen beim 0:0 gegen den SC Südlohn keine Vorwürfe machen. Doch die Schwarz-Weißen bleiben am Tabellenende kleben.

Montag, 09.04.2012, 17:04 Uhr

Fußball-Kreisliga A Ahaus: SG Gronau bleibt Schlusslicht : Gröber rettet das Remis
Den Vorwärtsgang legte SG (hier mit Jonas Henseler) nur selten ein gegen Südlohn. Foto: aho

„Der Einsatz hat gestimmt“, meinte der Coach der SG Gronau hinterher. „Wir hatten aber auch erhebliche Probleme im Spielaufbau“, bemängelte er ebenso.

Einen Anteil daran trug sicherlich auch der Platzverweis von Simon Kalitzki. Der SGler hatte in der 55. Minute wegen Beleidigung seines Gegenspielers die Rote Karte gesehen. Immerhin standen die Schwarz-Weißen nach dieser Dezimierung in der Hintermannschaft weiterhin sicher. Die Gäste aus Südlohn kamen im zweiten Abschnitt nur noch zu einer großen Gelegenheit, als man allerdings an der Querlatte scheiterte. Auf der anderen Seite verspielten die Hausherren ihre Konter oft schon im Ansatz.

Im ersten Durchgang war das bis dahin torlose Remis noch schmeichelhaft. Da hielt Philipp Gröber im Tor seine Farben auf Kurs, als er zwei Mal in Folge toll parierte. Erst vereitelte er eine 1:1-Situation gegen den gegnerischen Stürmer. Nach der anschließenden Ecke fischte er einen Ball noch so gerade aus dem Winkel.

Danach verloren die Südlohner ihren Anfangsschwung, während Gronau besser ins Match kam, aber zu harmlos blieb. Es reichte nur zum mageren 0:0.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/698194?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F706916%2F
Nachrichten-Ticker