Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen
Mit zehn Spielern zum 3:0-Erfolg

Senden -

Mit 3:0 gewann der VfL Senden beim SC Capelle. Patrik Froning erzielte zwei Tore und bereitete das dritte vor.

Montag, 30.04.2012, 13:04 Uhr

„Wir haben das erste Mal in dieser Saison zwei Mal die gleiche Mannschaft auf dem Platz gehabt.“ Voll zufrieden war Trainer Taylan Berik nach dem 3:0-Sieg des VfL Senden beim SC Capelle .

Capelles Keeper Benedikt Reckmann hatte nach fünf Minuten seinen Beitrag zum Führungstreffer geleistet, als er den Ball mit einem Abstoß quasi direkt vor die Füße von Patrik Froning spielte.

Nach dem 0:1 nahmen die Gastgeber das Tor von Sendens Keeper Marcel Heitkötter unter Beschuss, doch trotz „zwei, drei guter Möglichkeiten“ (Berik) blieb es bei der Sendener Führung.

20 Minuten vor dem Ende musste Stephan Rosenberger nach einem Handgemenge mit seinem Gegenspieler mit Gelb-Rot vom Platz. Sieben Minuten später traf Froning mit einem Kopfball die Latte.

Drei Minuten später hob Froning einen Querpass von Kevin Pauer mit der Pike über Reckmann – die Vorentscheidung. Nur zwei Minuten darauf spielte Froning Michael Reher in den Lauf – 0:3.

VfL: Heitkötter – Lemmer, Tretow, Schludecker – Gauder (71. Buricke), Schütz, Tillmann (46. Emler), Rosenberg, Pauer – Reher, Froning. Tore: 0:1 Froning (5.), 0:2 Froning (80.), Reher (82.). BV: Gelb-rot gegen Rosenberger (70.). Beste Spieler: Froning, Heitkötter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/714396?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F706916%2F
Nachrichten-Ticker