Fußball-Bezirksliga 11
TuS kassiert Ausgleich in der Nachspielzeit

Ascheberg -

Eine Halbzeit lang durfte der TuS Ascheberg auf einen Sieg bei der TSG Dülmen hoffen. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit kassierte der Gast noch den Ausgleich zum 3:3.

Samstag, 26.05.2012, 07:05 Uhr

Eine Halbzeit lang durfte der TuS Ascheberg am späten Freitagabend auf einen Sieg bei der TSG Dülmen hoffen. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit kassierte der Gast in dem vorgezogenen Spiel der Fußball-Bezirksliga noch den Ausgleich zum 3:3 (3:2). Damit klettert der TuS zumindest bis Pfingstmontag auf den neunten Tabellenplatz.

Nach einer torreichen ersten Halbzeit lagen die Ascheberger mit 3:2 in Führung. Sie waren in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft und nutzten drei ihrer Chancen. Matthias Müller sorgte für das frühe 1:0 für den Gast, ehe Florian Schwarz zum 1:1 ausglich und Simon Boczula die TSG sogar in Führung schoss. Doch wieder Müller erzielte das 2:2, ehe kurz vor der Pause David Falke mit einem Kopfball zum 3:2 traf.

In der zweiten Halbzeit drängte Dülmen auf den Ausgleich, scheiterte aber immer wieder am starken TuS-Keeper Tobias Kofoth. Auf der anderen Seite vergab Felix Kaupa in der 80. Minute die Chance zum 4:2. Statt dessen markierte Christoph Jahns in der Nachspielzeit das verdiente 3:3 für die TSG.

„Das war eine kämpferisch tadellose Leistung von der Nummer eins bis zur Nummer elf. Alle haben super mitgemacht“, lobte TuS-Trainer Holger Möllers. „Wir hatten immerhin den Tabellendritten am Rande einer Niederlage.“

TuS: Kofoth – Herbrand, Schöpe, Schröer, Rüller – Falke, Sabe (60. Naber), Olbrich, Müller (85. Daldrup) – Kaupa, Füchtling. Tore: 0:1 Müller (4.), 1:1 Schwarz (9.), 2:1 Boczula (15.), 2:2 Müller (30.), 2:3 Falke (44.), 3:3 Jahns (90.+3). Beste Spieler: Füchtling, Kofoth.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/799052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F739866%2F
Nachrichten-Ticker