Fußball-Kreisliga A Ahaus: SG Gronau verliert 1:5 in Wüllen
Nicht A-Liga-tauglich

Gronau -

Durch eine 1:5 (0:2)-Niederlage beim Meister TuS Wüllen ist die SG Gronau in der Fußball-Kreisliga A auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. „Es war trostlos“, fand SG-Trainer Ralf Cordes für den schwachen Auftritt seines Teams deutliche Worte.

Sonntag, 10.06.2012, 19:06 Uhr

Fußball-Kreisliga A Ahaus: SG Gronau verliert 1:5 in Wüllen : Nicht A-Liga-tauglich
Nur in der zweiten Halbzeit konnten die Gronauer dem Meister zumindest phasenweise Paroli bieten – zu wenig im Abstiegskampf. Foto: aho

Bereits nach einer guten Viertelstunde hatte sich der Spitzenreiter durch zwei Treffer von Sertac Savas einen 2:0-Vorsprung herausgeschossen (5., 17.). „Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen und sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen“, meinte ein enttäuschter Cordes hinterher. Nach Umstellungen in der Pause lief es für die Gäste im zweiten Durchgang zunächst besser, und die Gronauer konnten dagegenhalten. Das 3:0 für Wüllen durch ein Kontertor von Thomas Schneider (60.) war dann allerdings schon die Vorentscheidung, auch wenn Robin Averbeck schnell mit dem 3:1 antwortete. Nach der Roten Karte für Wüllens Christian Theuring (62.) wegen einer Tätlichkeit ergaben sich zwar für die Gronauer kleinere Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. „Aber wir kamen einfach nicht zum Abschluss“, nannte Cordes das Hauptproblem seines Teams. In der Schlussphase erhöhte stattdessen Wüllen durch Thomas Schneider in Unterzahl noch auf 5:1 (88., 90.).

„Wir müssen jetzt schauen, was nächste Woche für uns noch geht“, gibt SG-Trainer Cordes die kleine Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht auf.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/818316?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1044133%2F
Nachrichten-Ticker