Fußball in der Kreisliga A
Kämpfen, siegen und hoffen

Wettringen -

Klassenerhalt, Relegationsspiel oder Direktabstieg – für Westfalia Bilk ist am Sonntag noch alles drin. Was letztlich nach dem Auswärtsspiel bei Portu Rheine unter dem Strich steht, bleibt abzuwarten. Fakt ist aber, dass die Bilker unabhängig von allen Spielausgängen auf den anderen Plätzen erst einmal selbst ihre Hausaufgaben machen müssen – sprich in Rheine zu punkten oder bestenfalls zu gewinnen.

Freitag, 15.06.2012, 16:06 Uhr

Fußball in der Kreisliga A : Kämpfen, siegen und hoffen
Jens Bertels (l.) war in den vergangenen Wochen einer der Bilker Erfolgsgaranten. Foto: Weiß

Dass Letzteres nicht unmöglich ist, stellte die Westfalia in dieser Saison schon zwei Mal unter Beweis. Sowohl im Hinspiel (2:0) als auch im Kreispokal (5:1 n.V.) setzte sich das Team von Trainer Thomas Dauwe durch. „Anscheinend liegt uns Portu. Technisch ist uns der Gegner sicherlich etwas voraus, doch die Rheinenser kommen mit unserer Spielweise wohl nicht so gut klar“, meint der Bilker Übungsleiter. „Ich hoffe, daran ändert sich am Sonntag nichts.“

Portu Rheine , das ebenfalls lange im Abstiegskampf steckte, mittlerweile aber gerettet ist, könnte die Saison am Sonntag eigentlich locker ausklingen lassen. Doch daran zweifelt Dauwe: „Wir haben die Portugiesen zwei Mal in dieser Saison geschlagen. Das ist ein Stachel, der den Rheinensern noch tief im Fell sitzt. Daher gehe ich von einem hoch motivierten Kontrahenten aus.“

Mit dieser Einschätzung liegt Dauwe genau richtig, denn Portu-Spielertrainer Stephan Sloot hat angekündigt, dem Bilker Abstiegsrivalen aus Gellendorf Schützenhilfe zu leisten. „Ein Ortsderby ist uns nächste Saison natürlich lieber als nach Bilk zu fahren“, so Sloot.

Nervös werden die Bilker deswegen aber noch lange nicht. „Wir stehen seit drei Wochen stramm mit dem Rücken zur Wand und haben in dieser Zeit sieben Punkte geholt. Wir wissen, mit dem Druck umzugehen“, ist sich Dauwe sicher.

► Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz an der Schleupe, Rheine. Westfalia Bilk setzt für dieses Spiel einen Fanbus ein, der folgende Stationen anfährt: Haddorf Achteck (13.50 Uhr), Kirche Bilk (14 Uhr), Gaststätte Hagenhoff (14.10 Uhr) und Kirche Wettringen (14.30 Uhr). Die Rückfahrt erfolgt zwischen 17.15 und 17.30 Uhr.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/824692?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1044133%2F
Bürgerbus kollidiert mit Auto
Vier Schwerverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto
Nachrichten-Ticker