Stemmerter steigen ab
Einspruch abgeschmettert

Burgsteinfurt -

Der Einspruch des SV Burgsteinfurt gegen die Wertung des Relegationsspiels wurde abgewiesen.

Donnerstag, 28.06.2012, 21:06 Uhr

Der Einspruch des SV Burgsteinfurt gegen die Wertung des Relegationsspiels des SVB gegen den SC Bad Salzuflen wurde von der Verbands-Spruchkammer abgeschmettert.

Dass das Verfahren nicht gut ausgehen würde für die Stemmerter war schon während der Verhandlung abzusehen. Dem SVB-Vorsitzenden Rolf Tschorn und dem ehemaligen Vorsitzenden und Rechtsanwalt Elmar Bode nahm die Spruchkammer rund um Georg Schierholz bereits zu Beginn der Verhandlung den Wind aus den Segeln. Denn die beiden Stemmerter Vertreter schafften es zu keinem Zeitpunkt, die von Schierholz geforderte Begründung für einen Regelverstoß zu erbringen.

Schierholz forderte Tschorn und Bode wiederholt auf nachzuweisen, dass durch einen Regelverstoß des Schiedsrichters mit hoher Wahrscheinlichkeit die Spielwertung beeinflusst wurde. Die Stemmerter brachten als Argument vor, dass durch die lange Pause, die vor der Fortführung des Elfmeterschießens entstanden sei, die Spieler physisch, und eventuell auch psychisch, nicht mehr in der Lage gewesen seien, das Elfmeterschießen ordnungsgemäß zu Ende zu führen. Was nicht der Fall gewesen sein könne, laut Schierholz, denn Torhüter Patrick Kapke habe den Strafstoß pariert und Jule Vehoff im Anschluss noch getroffen.

Spruchkammervorsitzender Schierholz begründete im Urteil, dass nicht mal ein Regelverstoß vorgelegen hätte, denn der Schiedsrichter sei auf seinen Fehler aufmerksam gemacht worden und konnte so das Elfmeterschießen regelkonform zu Ende führen. Auch eine hohe Wahrscheinlichkeit sah der Vorsitzende nicht gegeben, denn der SVB-Keeper hätte gleich zwei Strafstöße parieren müssen, der Bäderstädter nur einen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/971892?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1044133%2F
Pkw brennt auf Kreuzung aus
Dieser Volvo brannte auf der Kreuzung der B 70 mit der Wettringener Straße im Motorraum vollständig aus. Auch das Fahrzeuginnere wurde stark beschädigt.
Nachrichten-Ticker