2. Spieltag der Kreisliga A: VfL verliert gegen Dörenthe 3:4 / SW Lienen unterliegt Laggenbeck 1:2
DSC überrascht auch in Ladbergen

Teecklenburger Land -

Mit leeren standen am Dienstagabend die beiden A-Ligisten Schwarz-Weiß Lienen und der VfL Ladbergen da. Die Lienener verloren ihr Heimspiel gegen Cheruskia Laggenbeck mit 1:2, der VfL zog gegen Aufsteiger SC Dörenthe mit 3:4 den Kürzeren. „Damit ist das passiert, was nicht passieren durfte. Wir stehen nach zwei Spielen gegen zwei starke Aufsteiger mit nur einem Punkt da. Aber noch ist nichts verloren“, klang Ladbergens Co-Trainer Simon Wibbeler doch ein wenig betrübt nach dem Schlusspfiff an der Königsbrücke.

Mittwoch, 22.08.2012, 10:08 Uhr

2. Spieltag der Kreisliga A: VfL verliert gegen Dörenthe 3:4 / SW Lienen unterliegt Laggenbeck 1:2 : DSC überrascht auch in Ladbergen
Ladbergens André Wibbeler (links) wird hier von den Dörenthern Jarmo Knüppe (Mitte) und Jan Dierkes bedrängt. Am Ende verlor der VfL mit 3:4. Foto: Uwe Wolter

Mit leeren standen gestern Abend die beiden A-Ligisten Schwarz-Weiß Lienen und der VfL Ladbergen da. Die Lienener verloren ihr Heimspiel gegen Cheruskia Laggenbeck mit 1:2, der VfL zog gegen Aufsteiger SC Dörenthe mit 3:4 den Kürzeren. „Damit ist das passiert, was nicht passieren durfte. Wir stehen nach zwei Spielen gegen zwei starke Aufsteiger mit nur einem Punkt da. Aber noch ist nichts verloren“, klang Ladbergens Co-Trainer Simon Wibbeler doch ein wenig betrübt nach dem Schlusspfiff an der Königsbrücke.

SW Lienen -

SVC Laggenbeck 1:2 (0:1)

Mit einem insgesamt glücklichen 2:1-Sieg konnten die Laggenbecker gestern Abend in Lienen vom Platz gehen. Beide Treffer wurden durch individuelle Fehler der Hausherren begünstigt. So spielte schon nach fünf Minuten ein Lienener Abwehrspieler den Laggenbecker Angreifer an und Jonas Hoppe traf zum 1:0. Auch dem zweiten Tor in der 55. Minute durch Marc Fisse war ein Abwehrfehler vorausgegangen. Lienen wurde erst stärker, als Marcel Grimme in der 60. Minute mit gelb-rot vom Platz musste. Als Dennis Biesler (85.) den Anschlusstreffer erzielte, wurde es noch einmal eng, zumal die Gäste davor ihre Konterchancen nicht nutzen konnten.

Tore: 0:1 Hoppe (5.), 0:2 Fisse (55.), 1:2 De. Biesler (85.).

VfL Ladbergen -

SC Dörenthe 3:4 (2:2)

Einen Start nach Maß hat der Aufsteiger aus Dörenthe hingelegt. „Ich bin stolz auf die Mannschaft“, freute sich Trainer Dieter Klaas. „Vor allem auf diese Energieleistung bei diesen Temperaturen am Sonntag und heute.“ Den besseren Start erwischten die Gastgeber, die schon nach fünf Minuten durch Fabian Weikert in Führung gingen. Aber Frederik Meyer gelang schon vier Minuten später der Ausgleich. Vor dem Dörenther 2:1 (Jarmo Knüppe, 15.) verpassten die Gäste zwei hochkarätige Einschussmöglichkeiten. Mit dem Pausenpfiff gelang dem VfL durch Alexander Klett der 2:2-Ausgleich. Die Dörenther aber gingen im zweiten Durchgang erneut in Führung. Doch dem 2:3 (65.) von Hannes Ottmann folgte prompt das 3:3 durch Simon Wibbeler. Zehn Minuten vor Schluss gelang Stefan Sackarndt der Siegtreffer für den DSC. Ladbergen warf noch mal alles nach vorne, doch es blieb beim 3:4.

Tore: 1:0 Weikert (5.), 1:1 Meyer (9.), 1:2 Knüppe (15.), 2:2 A.Klett (45.), 2:3 Ottmann (65.), 3:3 S. Wibbeler (66.), 3:4 Sackarndt (80.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1092481?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1178682%2F
Nachrichten-Ticker