Hohenholte spielt gegen Amelsbüren 0:0
Ein verdienter Punktgewinn

Hohenholte -

Auch wenn die Kreisliga A-Fußballer von GS Hohenholte nach dem zweiten Spieltag noch immer auf den ersten Saisonsieg und das erste Tor warten müssen, ließ sich im Anschluss an das torlose Unentschieden gegen GW Amelsbüren eine gute Stimmung aus der Kabine vernehmen

Freitag, 31.08.2012, 20:08 Uhr

Hohenholte spielt gegen Amelsbüren 0:0 : Ein verdienter Punktgewinn
War ständig unterwegs  und stopfte viele Löcher: Hohenholtes Wendelin Kemper (l.). Foto: Marco Steinbrenner

. Vier Tage nach der 0:5-Auftaktpackung beim TSV Handorf zeigten die Schützlinge von Trainer Christian Welling eine äußerst ansprechende Vorstellung. „Unter dem Strich ist das Remis leistungsgerecht.“

Die Gelb-Schwarzen standen von der ersten Minute an sehr tief und überließen dem Gast den Spielaufbau. Großartige Möglichkeiten wurden nicht zugelassen, so dass sich immer wieder gute Konterchancen ergaben. Bereits nach fünf Minuten scheiterte Patrick Schulze Isfort nach einem Zuspiel von Stephan Waltring am GW-Schlussmann. Nur elf Minuten später setzte Waltring nach Vorlage von Ferdinand Vogelsang den Ball knapp neben das Tor. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die GSH-Fans gleich mehrfach den Torschrei auf den Lippen. Wendelin Kemper (48.) traf nur die Latte und auch Vogelsang fehlte das notwendige Quäntchen Glück im Abschluss (62.).

Auf der anderen Seite musste Hohenholtes Schlussmann Raimund Wiemann das erste Mal nach 52 Minuten eine Chance vereiteln. In der Endphase ließen bei den Welling-Kickern die Kräfte ein wenig nach und die Grün-Weißen erarbeiteten sich zwei gute Möglichkeiten heraus. In der 68. Minute wurde aus sieben Metern freistehend ein Kopfball neben das Gehäuse gesetzt und fünf Minuten vor dem Ende ging ein Schuss an die Unterkante der Torlatte und sprang wieder in das Feld zurück.

Bereits am morgigen Sonntag (2. September) steht für die Elf um Kapitän Dirk Nottebaum das nächste Heimspiel auf dem Programm. Um 15 Uhr gibt der SC Reckenfeld seine Visitenkarte ab. Die Gäste hatten am Donnerstag spielfrei und kamen zum Saisonauftakt am vergangenen Sonntag zu einem 2:1-Sieg gegen den ESV Münster . Auch wenn Christian Welling insgesamt elf Spieler fehlen, gegenüber der Amelsbüren-Partie stehen zusätzlich Wendelin Kemper, Sebastian Nienhaus und Matthias Fehmer nicht zur Verfügung, „wollen wir gerade zu Hause auf jeden Fall einen Punkt holen.“

GSH: Wiemann – Nottebaum – F. Weber, Fehmer – Bruun (57. S. Averkamp), Kemper, Lütke Wahlert, Nienhaus – Schulze Isfort, Vogelsang (76. B. Wildermann), Waltring.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1115704?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1178682%2F
Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Fußball: 3. Liga: Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Nachrichten-Ticker