Sportwoche von GS Hohenholte
Hohenholte fehlt die geistige Frische

Hohenholte -

Mit 2:0 (1:0) setzte sich gestern Nachmittag SW Havixbeck 2 beim Turnier in Hohenholte gegen die Mannschaft des Ausrichters durch.

Montag, 06.08.2012, 11:08 Uhr

Sportwoche von GS Hohenholte : Hohenholte fehlt die geistige Frische
Patrick Schulze Isfort (r.) – gestern auffälligster Hohenholter – lässt hier einmal Lukas Röhling stehen. Foto: Johannes Oetz

Während Arno Schürmann , Trainer des ambitionierten B-Ligisten, hernach von einem guten Test sprach, hatte GSH-Coach Christian Welling „Not gegen Elend“ gesehen. Fakt ist, dass der Gast besser war und den A-Ligisten in die Schranken verwies.

In der ersten Halbzeit zeigten die Schwarz-Weißen eine ansehnliche Partie für einen B-Ligisten. Das Team verschob gut und machte die Räume geschickt eng. Nach elf Minuten hätte Robert Altergot die Havixbecker in Führung bringen müssen, doch er kam in einer Eins-gegen-Eins-Situation nicht am Hohenholter Torhüter Raimund Wiemann vorbei.

Nach 29 Minuten war es dann soweit: Die Gäste gingen in Führung. Pech für den Platzherren war dabei, dass ein Missverständnis zu diesem Treffer führte, denn Mario Gerighausen wollte den Ball zurück zu seinem Schnapper köpfen. Wiemann war jedoch schon herausgeeilt und konnte dem Leder nur noch nachschauen – 0:1.

Fünf Minuten vor der Pause hätte David Bussmann gar auf 2:0 erhöhen können, doch er verzog in aussichtsreicher Position knapp.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends. Hüben wie drüben ließen die Kräfte nach. Patrick Schulze Isfort vergab zwei Mal für Hohenholte . Die dickste Chance aber hatte Thomas Meyer, der frei stehend vergab (70.).

Der zweite Treffer gelang den Havixbeckern dann aber doch noch: Nach einer Hereingabe von Holger Wietholt kam der Ball zu Thorben Brüggemann, der zum 2:0-Endstand traf. „Das freut mich für ihn, denn Thorben hat zuletzt sehr gut gearbeitet“, erklärte Arno Schürmann.

Christian Welling wiederum hatte schon einmal bessere Laune: „Bei uns ging heute rein gar nichts. Es fehlte nach fünf Spielen in acht Tagen die geistige Frische. Ein Aufbäumen war auch nicht zu erkennen.“

Heute können sich die Mannschaften beim Hohenholter Turnier ausruhen, denn es ist Ruhetag. Am morgigen Dienstag (7. August) folgen dann die Partien SC Nienberge gegen SV Bösensell (18.15 Uhr) und DJK Rödder gegen den BSV Roxel II (20 Uhr).

Am Mittwoch heißen die Begegnungen TuS Laer gegen SW Havixbeck II (18.15 Uhr) und GS Hohenholte gegen BG Gimbte (20 Uhr).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1055802?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1178682%2F
Maskierte Männer überfallen Supermarkt in Borghorst
Kassiererin mit Schusswaffe bedroht: Maskierte Männer überfallen Supermarkt in Borghorst
Nachrichten-Ticker