A-Junioren-Teams treffen innerhalb von fünf Tagen zwei Mal aufeinander
Preußen gegen ISV im Doppelpack

Tecklenburger Land -

Nicht nur im Seniorenfußball, die Konstellation zwischen Preußen Lengerich und der Ibbenbürener SV sorgt auch im Juniorenfußball für eine besondere Brisanz. Heute Nachmittag(Anstoß 16 Uhr) treffen die beiden Clubs am dritten Spieltag in der A-Junioren Kreisliga A aufeinander.

Freitag, 07.09.2012, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 07.09.2012, 18:00 Uhr
A-Junioren-Teams treffen innerhalb von fünf Tagen zwei Mal aufeinander : Preußen gegen ISV im Doppelpack
SG Dörenthe/Brochterbeck  (links) als auch der VfL Ladbergen (weißes Trikot) genießen am Wochenende Heimvorteil und sind favorisiert Foto: Walter Wahlbrink

Preußen Lengerich

Ibbenbürener SV

Beide Teams treffen innerhalb von fünf Tagen zwei Mal aufeinander. Heute geht es um drei Punkte in der Meisterschaft und am Mittwochabend (Anstoß 19 Uhr) im Pokalwettbewerb um den Einzug ins Viertelfinale. Die ISV erwischte mit sechs Punkten und 13:0 Toren einen Bilderbuchstart. Lengerich Trainer Frank Rosenbusch hat für das heutige Match eine einfache Erfolgsformel ausgegeben. „Gut verteidigen und erfolgreich kontern.“

Dörenthe/Brochterb. –

SW Lienen

Bei der SG Dörenthe/Brochterbeck freut man sich über den gelungenen Saisonstart. Mit dem dritten Saisonsieg könnten die Gastgeber nun heute (Anstoß 16 Uhr) für einen Traumstart sorgen und sich vorerst zu den Spitzenteams geselligen. Gegen SW Lienen stehen die Kitroschat-Schützlinge vor einer machbaren Aufgabe. Die Gäste wollen sich natürlich für die im Pokalwettbewerb erlittene 2:5-Niederlage revanchieren und sich von den Abstiegsrängen distanzieren.

VfL Ladbergen –

GW Steinbeck

Nach dem überraschenden 3:2-Sieg gegen Titelanwärter Arminia Ibbenbüren schweben die Ladberger auf Wolke sieben und strotzen vor Selbstvertrauen. VfL-Coach Peter Melchers bleibt auf dem Teppich und warnt seine Mannschaft vor Hochmut. Für den Ladberger Trainer geht es gegen die kampfstarken Steinbecker morgen (Anstoß 11 Uhr) nach wie vor um drei wichtige Punkte gegen den Abstieg.

SW Esch –

SF Lotte

Die Escher sind um ihr schwieriges Auftaktprogramm nicht zu beneiden. Auf dem Terminplan stehen an den ersten vier Spieltagen nur vermeidliche Spitzenteams auf dem Programm. Trainer Manfred Lehmeyer ist überzeugt, dass sich sein Team aus den nächsten beiden Spielen gegen Lotte und Arminia den ein- oder anderen Punktgewinn erkämpft. Im Prinzip stehen beide Kontrahenten morgen (Anstoß 11 Uhr) vor einer echten Standortbestimmung.

TuS Recke –

Eintracht Mettingen

Dieses Nachbarschaftsduell sorgte schon immer für Spannung und oft für überraschende Ergebnisse. Die Mettinger sind als Titelanwärter favorisiert und wollen mit dem dritten Sieg für einen optimalen Saisonstart sorgen. Reckes Trainer Albert Voß hofft am Sonntag (Anstoß 11 Uhr) insgeheim auf einen Überraschungscoup und will nach der 0:4-Niederlage in Hopsten an der Taktik basteln.

Arminia Ibbenbüren –

Teuto Riesenbeck 2

Die Arminen kassierten mit der 2:3-Schlappe in Ladbergen im Titelrennen einen kräftigen Schuss vor den Bug. Nach dem glanzvollen 4:0-Auftaktsieg gegen Lotte wollten die Schierloher die Punkte in Ladbergen anscheinend im Vorbeigehen mitnehmen. Anders kann sich Arminias Coach Andre Wichert den herben Rückschlag nicht erklären. Die Riesenbecker Reserve überraschte am Mittwochabend in Lotte mit einer starken kämpferischen Leistung und will auch am Sonntag (Anstoß 11 Uhr) in Schierloh möglichst lange Widerstand leisten.

Eintracht Mettingen 2 –

Westfalia Hopsten

Die Westfalia ist im richtigen Moment noch in die Spur gekommen. Nach dem mageren 1:1 in Lengerich folgte am Mittwoch ein überzeugender 4:0-Sieg im Nachbarschaftsduell gegen den TuS Recke. Dennoch rechnet Westfalias Coach Frank Greiwe nicht mit einem Selbstläufer bei der Eintracht-Zweitvertretung. Die Mettinger überzeugten bisher kämpferisch und wollen heute (Anstoß 13 Uhr mit einer kompakten Hintermannschaft für eine Überraschung sorgen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1132369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1234839%2F
Nachrichten-Ticker