Saerbecks erster Dreier
Bezirksliga-Aufsteiger stoppt Negativserie mit 3:1-Heimerfolg gegen Borussia Münster

Saerbeck -

Die Erleichterung war groß. Nach fünf Niederlagen in Folge und der bitteren Kreispokalschlappe meldete sich Fußball-Bezirksligist SC Falke Saerbeck gestern Nachmittag eindrucksvoll zurück. Beim 3:1 gegen Borussia Münster bejubelten Saerbecks Anhänger nicht nur den ersten Sieg der noch jungen Saison, sie sahen zudem eine Mannschaft, die keinen Zweifel an ihrer Entschlossenheit aufkommen ließ, ihren Weg in der Bezirksliga zu finden.

Sonntag, 23.09.2012, 18:09 Uhr

Saerbecks erster Dreier : Bezirksliga-Aufsteiger stoppt Negativserie mit 3:1-Heimerfolg gegen Borussia Münster
Zweites Saisontor: Gestern belohnte Saerbecks Torjäger Maik Krahl sich und seine Mannschaft mit dem Tor zum 2:1 gegen Borussia Münster. Foto: th

Zuerst war es Jonas Bücker, der sein Team nach 12 Minuten in Führung schoss. Doch die Freude über den frühen Treffer währte nur kurz, weil die Gäste aus Münster postwendend ausglichen. Sollte sich die Negativserie auch an diesem Nachmittag fortsetzen? Ab diesem Zeitpunkt deutete vieles darauf hin, denn Borussia besaß zunächst die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen. Auch nach dem Seitenwechsel wirkte zuerst Münster entschlossener. Zehn Minuten sah sich die Hintermannschaft mit dem fehlerfreien Nicholas Beermann im Tor dem Druck der Gäste ausgesetzt, die auf die Entscheidung drängten. Doch ab der 55. Minute bewiesen die Saerbecker Klasse. Zunächst scheiterte Maik Krahl , der mit seinem Sturmpartner Fabian Erber nun immer häufiger brandgefährlich vor dem Münsteraner Tor auftauchte, knapp. Zehn Minuten später vergab Erber nach Vorlage von Krahl, der wiederum kurz darauf zum 2:1 einschob. Spätestens nach dieser Führung schien der Knoten geplatzt. Saerbeck bestimmte das Spiel und besaß die besseren Möglichkeiten die Führung auszubauen. Fabian Erber war es schließlich vorbehalten, kurz vor dem Ende die Partie endgültig zu entscheiden und Saerbeck das erste Mal in dieser Saison einen Sieg bejubeln zu lassen. Dass der Erfolg keine Eintagsfliege wird, in dieser Einschätzung war sich Saerbecks Trainer Michael Menke sicher: „Der Teamspirit stimmt“, zeigte sich Menke hocherfreut über die Art und Weise, mit der seine Mannschaft die bisherige Niederlagenserie offenbar verarbeitet hat.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1166717?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1234839%2F
Nachrichten-Ticker