Sportfreunde Freitag gegen Rot-Weiß Oberhausen
SF Lotte will oben angreifen

Lotte -

Abendspiel unter Flutlicht, da fühlen sich die Sportfreunde Lotte wohl. Entsprechend wollen sie am Freitagabend ab 19 Uhr in der connect-M-Arena gegen Rot-Weiß Oberhausen ihre fast blütenweiße Heimweste beibehalten. Doch Trainer Maik Walpurgis warnt vor dem ehemaligen Zweitligisten.

Donnerstag, 15.11.2012, 19:11 Uhr

Sportfreunde Freitag gegen Rot-Weiß Oberhausen : SF Lotte will oben angreifen
Kapitän Tobias Willers und die Sportfreunde Lotte wollen ham Freitagabend durch einen Sieg gegen RW Oberhausen die Tabellenspitze im Blick behalten. Foto: Mrugalla

Die Hinrunde in der Regionalliga ist fast beendet. Vier Spiele stehen noch aus. Sieben Punkte liegen die Sportfreunde hinter Tabellenführer Viktoria Köln zurück. Gelingt noch ein Angriff auf die Spitze? Ausgeschlossen ist das sicher nicht. Dann dürfen sich die Mannen von Trainer Maik Walpurgis aber keinen Ausrutscher mehr erlauben, schon gar nicht im eigenen Stadion. Hier weisen sie die zweitbeste Bilanz aller Konkurrenten auf und wollen die am Freitag möglichst ausbauen. Ab 19 Uhr stellt sich Rot-Weiß Oberhausen in der connect-M-Arena vor. Für die Sportfreunde stehen ganz klar drei Zähler auf der Agenda.

Doch Walpurgis warnt. „ Oberhausen ist eine unglaublich kampfstarke Truppe. Da müssen wir eine gute Einstellung und nötige Kampfbereitschaft an den Tag legen.“ RWO hatte sich die Saison sicherlich anders vorgestellt. Vor zwei Jahren kickten die Kleeblätter noch in der zweiten Bundesliga. Nach zwei Abstiegen in Serie finden sie sich aktuell nur auf dem zehnten Rang wieder. Interne Querelen und ein Trainerwechsel von Mario Basler zu Peter Kunkel ließen keine Konstanz aufkommen. So folgte einem Sieg gegen Fortuna Köln eine Niederlage gegen SV Bergisch Gladbach.

Peter Kunkel, den Maik Walpurgis seit vielen Jahren bereits kennt, legt Wert auf Teamgeist. So ließ er im Training zwei Teams um ein Frühstück gegeneinander spielen. Der Verlierer sollte anschließend den Gewinner nach allen Regeln der Kunst bedienen und das Ganze zahlen. „Es ist ein gutes Zeichen, wenn im Trainingsspiel der Ehrgeiz und die Aggressionen da sind“, freute sich der RWO-Coach über das Engagement seiner Jungs in den Übungseinheiten.

Darüber kann sich auch Maik Walpurgis nicht beklagen, wobei der Schock aufgrund der schweren Verletzung von Julian Loose (Kreuzbandriss) natürlich weiter eine Rolle spielt. Er hatte sich gerade wieder ins Team gekämpft und zuletzt als Vorbereiter und Torschütze ausgezeichnet. Seinen Part auf der rechten Seite wird heute Amir Shapourzadeh einnehmen. Ansonsten will der SFL-Coach die Startelf gegenüber der Wuppertal-Partie nicht ändern. Eventuell lässt er mit zwei Stürmern spielen. Dann käme Aleksandar Kotuljac in die Mannschaft.

SF Lotte: Buchholz, Dan. Gataric, Nauber, Willers, Hohnstedt - Shapourzadeh, Chahed, Wingerter, Dal. Gataric - Kotuljac, Prokoph.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1270566?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F706915%2F1794627%2F
Nachrichten-Ticker