Fußball in der Kreisliga C
In der Wester werden Träume wahr

Ochtrup -

Der FC Lau-Brechte hat es endlich geschafft: Acht Jahre nach der ersten Partie im Punktspielbetrieb des DFB sind die Kicker aus der Wester nun in die Kreisliga B aufgestiegen. Mit einem 6:1 (2:0)-Heimsieg gegen den SV Burgsteinfurt 2 sicherten sich die Ochtruper die Vizemeisterschaft und buchten damit das Ticket für die nächsthöhere Klasse.

Montag, 10.06.2013, 18:06 Uhr

Acht Jahre, nachdem sich der FC Lau-Brechte dazu entschlossen hatte, am Punktspielbetrieb des DFB teilzunehmen, haben die Fußballer aus der Wester ihren Traum wahr gemacht und sind in die Kreisliga B aufgestiegen. Ein verdienter 6:1 (2:0)-Sieg gegen den SV Burgsteinfurt 3 am Sonntag im heimischen Volksbankstadion reichte der Elf von Trainer Daniel Tillmann zur Vizemeisterschaft in der Kreisliga C 2. Da sich der Kreisvorstand am Wochenende kurzfristig dazu entschlossen hatte, dass die Vizemeister beider Staffeln ausnahmsweise direkt das Ticket für die nächsthöhere Klasse buchen, blieb dem FCL das Relegationsspiel gegen die SF Gellendorf 2 erspart.

Da die Verantwortlichen über diese Entwicklung den Mantel des Schweigens hüllten, hielt sich der Zuschauerzuspruch zunächst noch etwas in Grenzen. Genau wie die Leistung der Hausherren, die in den ersten 20 Minuten in einigen Situationen etwas Glück und mit Andreas Bertels einen sicheren Torwart auf ihrer Seite hatten.

Nach dem Führungstreffer von Kevin Brosda nach schöner Vorarbeit von Andreas Grotegerd (23.) übernahm der Favorit aus der Töpferstadt aber mehr und mehr das Kommando. Ein von Lukas Gövert verwandelter Foulelfmeter (35.) war gleichbedeutend mit der 2:0-Pausenführung.

Für Trainer Daniel Tillmann, der am Sonntag bestätigte, zusammen mit seinem Co Sebastian Herdering das Team auch in der kommenden Saison zu coachen, war die Sache aber erst nach dem 3:0 von Andreas Krabbe (61.), spätestens nach dem 4:1 von Peter Helfer (69.) durch. In der Schlussphase machten Stefan und Michael Speckblanke das halbe Dutzend voll. Als dann die Nachricht kam, dass Germania Horstmar den Klassenerhalt in der Bezirksliga gepackt hatte, stand fest, dass der FCL als Vizemeister das Ticket für die B-Liga in den Händen hält.

„Wir hatten uns im Vorfeld der Saison durchaus ausgerechnet, unter die ersten Zwei zu kommen. Aber aufgrund vieler Verletzungssorgen mussten wir einige kritische Situationen überstehen. Doch auch das haben wir geschafft. Schlüssel zum Erfolg war unsere mannschaftliche Geschlossenheit. Nur so konnten wir uns gegenüber vielleicht spielerisch besseren Gegnern wie Vorwärts Wettringen 5 behaupten“, bilanzierte Tillmann nach dem Schlusspfiff.

Anschließend ging die große Aufstiegssause in der Wester los, die von den Schwarz-Gelben ausgiebig genossen wurde.

FC Lau-Brechte:Bertels – Roosmann – Herdering, Thihatmar (59. Rempe) – Krabbe, M. Speckblanke, Gövert, Bültbrune – Klockenkemper – Brosda (73. S. Speckblanke), Grotegerd (68. Helfer).

Tore:1:0 Brosda (23.), 2:0 Gövert (35., Foulelfmeter), 3:0 Krabbe (61.), 3:1 Stall (62.), 4:1 Helfer (69.), 5:1 S. Speckblanke (78.), 6:1 M. Speckblanke (69.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1710885?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F1794619%2F1827193%2F
Nachrichten-Ticker