Für Sportfreunde Lotte heißt es siegen gegen Siegen
Endlich geht´s los

Lotte -

Zufriedenstellende Vorbereitung, erfolgreiche Testspiele, gute Stimmung gepaart mit großer Vorfreude: Bei den Sportfreunden Lotte ist alles im Lot. Doch all das ist Makulatur, wenn die Mannschaft das nicht umsetzt. Denn ab heute zählt´s. Die Saison 2013/2014 beginnt. Ab 14 Uhr sind die Blau-Weißen im eigenen Stadion gefordert. Dann heißt es: Zum Auftakt siegen gegen Siegen. Der Namensvetter der Sportfreunde aus dem Siegerland aber wird es den Blau-Weißen schwer machen.

Freitag, 26.07.2013, 20:07 Uhr

Der Kader der Sportfreunde Lotte  für die Saison 2013/2014 (obere Reihe von links): Danijel Gataric, Fabian Montabell, Gerrit Nauber, Tim Wendel, Sascha Herröder, Jan Klauke, Christian Groß, Julian Loose, Aleksandar Kotuljac.
Der Kader der Sportfreunde Lotte  für die Saison 2013/2014 (obere Reihe von links): Danijel Gataric, Fabian Montabell, Gerrit Nauber, Tim Wendel, Sascha Herröder, Jan Klauke, Christian Groß, Julian Loose, Aleksandar Kotuljac. Foto: Mrugalla

Zufriedenstellende Vorbereitung, erfolgreiche Testspiele , gute Stimmung gepaart mit großer Vorfreude : Bei den Sportfreunden Lotte ist alles im Lot. Doch all das ist Makulatur, wenn die Mannschaft das nicht umsetzt. Denn ab heute zählt´s. Die Saison 2013/2014 beginnt. Ab 14 Uhr sind die Blau-Weißen im eigenen Stadion gefordert. Dann heißt es: Zum Auftakt siegen gegen Siegen. Der Namensvetter der Sportfreunde aus dem Siegerland aber wird es den Blau-Weißen schwer machen. Denn deren Trainer Michael Boris ist überzeugt: „Auch wir sind gut drauf.“

Während Lotte mit dem Turniersieg in Rehden vor einer Woche eine gelungene Generalprobe hinlegte, ging die von Siegen schief. Trotz der 0:1-Niederlage gegen FSV Mainz 05 II zeigte sich Boris zufrieden mit den meisten Eindrücken. Dennoch zeigt er Respekt: „Das Spiel in Lotte ist einer der denkbar schwersten Saisonstarts, die man haben kann. Dort wird es für jede Mannschaft schwer.“ Verzichten muss der Coach auf Evangelos Papaefthimiou (Leistenbeschwerden), Sinisa Veselinovic (Innenbandriss) und Kevin Rauhut (Zerrung) Torwart Rauhut hatte sich am Donnerstag im Training verletzt.

Frei von Sorgen ist auch das Team vom Autobahnkreuz nicht. Die langzeitverletzten David Buchholz, Dalibor Gataric und Henning Loose fallen aus. Auch Timo Kunert (Grippe) und Neuzugang Dominik Ernst (fehlende Spielerlaubnis) sind nicht dabei. Das gilt auch für Flügelstürmer Amir Shapourzadeh. Der sah im ersten Relegationsspiel um den Drittliga-Aufstieg in Leipzig die rote Karte (zwei Pflichtspiele Sperre) und muss heute ein letztes Mal zuschauen.

Insgesamt 13 Spieler haben den Club verlassen. Darunter sind mit Willers, Hohnstedt, Prokoph, Wingerter und Schmidt fünf echte Stammspieler. Fünf, vielleicht sogar sechs Neuzugänge dürften heute in der Startformation stehen. Ob die die Abgänge kompensieren können, wird sich zeigen. Die Messlatte liegt hoch, schließlich gehen die Sportfreunde aus Lotte als Titelverteidiger ins Rennen. „Ob wir das wiederholen können, lässt sich nicht sagen“, hält sich Trainer Ramazan Yildirim bedeckt. „Aber wir gehen gut vorbereitet in die neue Saison.“

Die mögliche Aufstellung:

SF Lotte: Fernandez - Dan. Gataric, Herröder, Wendel, Hansmann - Grieneisen, Gorschlüter, Groß, Freiberger - Kotuljac, Chahed.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1811289?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F1794619%2F1880023%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker