Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen
BWO erringt Punkt mit einer Notelf

Ottmarsbocholt -

Torlos trennte sich Blau-Weiß Ottmarsbocholt auf eigenem Platz von SuS Olfen. Kein Verlust von zwei Punkten, sondern ein Erfolg, so BWO-Spielertrainer Ralf Bülskämper. Seine Mannschaft musste mit einer Notelf antreten und hatte 90 Minuten lang gegen eine Niederlage zu kämpfen.

Montag, 04.11.2013, 18:47 Uhr

Denis Hölscher (am Ball) vergab in der 73. Minute die einzige vielversprechende Möglichkeit für die Gastgeber.
Denis Hölscher (am Ball) vergab in der 73. Minute die einzige vielversprechende Möglichkeit für die Gastgeber. Foto: rtu

Die Blau-Weißen aus Ottmarsbocholt mussten gegen den SuS Olfen stark ersatzgeschwächt antreten, verkauften sich aber mit ihrer Notelf geschickt und rangen den Gästen ein torloses Unentschieden ab.

„Man sieht, dass wir im Moment nicht in der Lage sind, spielerische Akzente zu setzen – umso wichtiger ist es, über den Kampf zu kommen. Wir haben nicht viel zugelassen, da nehmen wir so einen Punkt gerne mit“, sagte BWO-Spielertrainer Ralf Bülskämper .

Die Gäste hatten vor allem im ersten Spielabschnitt ein deutliches Übergewicht mit den eindeutig besseren Einschussmöglichkeiten. Dass es ohne Gegentreffer in die Halbzeitpause ging, war einmal dem gutaufgelegten BWO-Schlussmann Kai Knop zu verdanken, auf der anderen Seite hatten aber auch die SuS-Angreifer nicht die richtigen Schussstiefel an. Max Müller hatte nach elf Minuten die erste Chance für den SuS vergeben, als er den Ball aus gut 20 Metern über die Querlatte hämmerte. Zwölf Minuten später scheiterte Sebastian Middeke an Knop, in der 37. Minute verzog Müller den Ball erneut um wenige Zentimeter. Nicht besser machte es An­dre Zolda (43).

Erst in der 73. Minute hatten die Gastgeber die erste vielversprechende Möglichkeit, doch Denis Hölscher setzte den Ball aus kurzer Entfernung neben das Olfener Tor. Middeke ließ in der 80. und 81. Minute zwei weitere SuS-Möglichkeiten ungenutzt, als er den Ball zunächst neben den rechten Pfosten setzte und eine Minute später mit einem Kopfball das Tor um Zentimeter verfehlte. Kurz darauf verhinderte Marc Schulze Becking mit seinem beherzten Eingreifen einen Treffer von Danny Achtenberg.

BWO: Knop - Bülskämper, Schulze Becking, Rehbein - Diekemper, Beutel (91. Schlüter) - Hibbe, F. Volbracht (43. J. Volbracht), Welp - Vernauer, Hölscher. Beste Spieler: Rehbein, Beutel.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2002129?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F1794619%2F2072688%2F
Nachrichten-Ticker