Sportlicher Leiter der RW-Jugend widerspricht Kritik
„Kein einziges Training ausgefallen“

Ahlen -

Bis heute sei noch nicht ein Training bei der von Gero Stroemer mittrainierten D1 ausgefallen, behauptet Peter Ellefred. Der Sportliche Leiter der RW-Jugend widerspricht damit Berichten, bei der Mannschaft gebe es Probleme, weil Trainer Gero Stroemer nun auch den Posten des Jugendgeschäftsführers innehabe.

Mittwoch, 18.12.2013, 20:12 Uhr

Widerspricht den Gerüchten, bei der D1-Jugend von RW Ahlen seien die Eltern unzufrieden, weil das Training mehrfach ausgefallen sei: Sportlicher Leiter Peter Ellefred.
Widerspricht den Gerüchten, bei der D1-Jugend von RW Ahlen seien die Eltern unzufrieden, weil das Training mehrfach ausgefallen sei: Sportlicher Leiter Peter Ellefred. Foto: Marc Kreisel

Aufgeschreckt durch die Berichterstattung über die Jugendabteilung bei Rot-Weiß Ahlen meldet sich nun auch der Sportliche Leiter derselben, Peter Ellefred , zu Wort. Zuvorderst um einige Sachen klarzustellen, wie er betont: „Bis heute ist noch nicht ein Training bei der von Gero Stroemer mittrainierten D1 ausgefallen. Es gibt bis jetzt auch keine Abmeldungen. Im Gegenteil: Wir haben gerade noch einen Spieler aus Hamm dazu bekommen“, sagt er mit Bezug auf die angebliche Unzufriedenheit einiger Eltern wegen der Doppelbelastung Stroemers. Der hat die Nachfolge von Udo Zambo als Jugendgeschäftsführer de facto schon angetreten und diesen Posten ab Januar auch offiziell inne.

„Ab Januar wird Gero dann nur noch Jugendgeschäftsführer sein“, sagt Peter Ellefred. Die D1 sei aber schon vorher nicht von ihm alleine, sondern zusammen mit Sebastian Stroemer aus der Oberliga-Mannschaft sowie Lars Rohwer geführt worden. Zudem habe Sebastian Stroemer seit kurzem seinen Trainerschein in der Tasche und mache seine Sache hervorragend. „Für die Jungs ist das toll, einen Spieler aus der ersten Mannschaft als Trainer zu haben.“

Dennoch kommt es laut Ellefred bei den Jugendteams zu einigen Umstrukturierungen: Stefan Buchta, bisher zweiter Trainer der U14 soll künftig zusammen mit Gregor Surmann die U15 leiten. Lars Rohwer soll dafür aufrücken und wechselt somit von der U13 zur U14, um dort mit Daniel Balk zusammen zu arbeiten.

Noch unklar ist, wie es mit Bernd Maack (bisher Co-Trainer der C1) weitergeht, dem von seiner angeblichen Entlassung niemand etwas gesagt hatte. „Wir haben Bernd angeboten, zusammen mit Sebastian Stroemer die U13 zu betreuen. Er hat sich aber noch nicht entschieden. Ich hoffe, dass er es macht“, so Ellefred, der Maack ausdrücklich für sein Engagement lobt. Ein Engagement, für das die Jugendtrainer „nicht regelmäßig, teilweise gar nicht“ bezahlt würden, wie der Sportliche Leiter bestätigt. Weshalb er auf das Licht am Ende des Tunnels bei dem insolventen Verein hofft.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2111600?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F1794619%2F2592962%2F
Nachrichten-Ticker