Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen
2:3 konsterniert Davaren-Trainer

Davensberg -

Viele Chancen nicht genutzt – und am Ende noch verloren. Die Davensberger dominierten die Partie in Alstedde vor allem in der ersten Halbzeit, verpassten aber eine frühe Vorentscheidung.

Sonntag, 17.11.2013, 22:11 Uhr

Die Davensberger kehrten mit leeren Händen von BW Alstedde zurück. „Es ist unfassbar, dass wir das Spiel verloren haben“, war Davaria-Trainer Frank Möders nach der 2:3-Niederlage konsterniert.

In der zehnten Minute tauchte Patrick Eickholt frei vor dem Alstedder Tor auf, scheiterte aber. In der 32. Minute setzte Thomas Jansen einen Kopfball nach Zuspiel von Sebastian Kaiser knapp neben den Winkel. Fünf Minuten später wehrte Alsteddes Schlussmann einen Schuss von Timo Jansen ab. Nach einem langen Abschlag von Davarias Torhüter Andreas Stilling kam Patrick Eickholt in der 43. Minute frei zum Schuss und markierte die längst fällige Davaren-Führung.

Kurz nach dem Wechsel scheiterte Eickholt mit der nächsten guten Möglichkeit. Wenig Schussglück hatte auch Sebastian Kaiser. Robin Paarmann gelang dann der Ausgleich, fünf Minuten danach fiel die erneute Davaren-Führung durch einen an Patrick Eickholt verschuldeten und von Timo Jansen verwandelten Foulelfmeter. Pascal Jung glich aus, Mark Friemann versetzte den Davaren mit dem dritten Alstedder Tor den Todesstoß.

Davaria: Stilling - Bettmer, Grote, R. Atalan, Chr. Roberg - L. Eickholt, Th. Jansen, S. König, P. Eickholt - Ti. Jansen, Kaiser. Tore: 0:1 (43.) P. Eickholt, 1:1 (65.) Paarmann, 1:1 (70./FE) Ti. Jansen, 2:2 (78.) Jung, 3:2 (82.) Friemann. Bester Spieler: Atalan.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2044448?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F2592909%2F
Nachrichten-Ticker