SV Heek und RW Nienborg trennen sich 1:1
Kein Sieger im Derby

Heek-Nienborg -

Das Derby schien für Rot-Weiß Nienborg verloren, als Stefan Epping auf Vorarbeit von Kapitän Josef Hemker doch noch der Ausgleich gelang.

Sonntag, 20.04.2014, 14:04 Uhr

Im umkämpften Heeker Derby musste RW Nienborg lange auf den Ausgleich warten. In dieser Szene wurde Michael Fransbach von zwei Heekern gestoppt.
Im umkämpften Heeker Derby musste RW Nienborg lange auf den Ausgleich warten. In dieser Szene wurde Michael Fransbach von zwei Heekern gestoppt. Foto: Stefan Hoof

Mit einem abgefälschten Schuss ins lange Eck glückte dem Nienborger in der 89. Minute noch das 1:1. Damit wurde der Mut von RWN-Trainer Dirk Haveloh belohnt, der in der Schlussviertelstunde auf eine Dreierkette umgestellt hatte. So nahm der Druck auf das Heeker Tor zu, jedoch hatte RWN bei zwei Konterchancen auch das nötige Glück auf seiner Seite.

Zu Beginn war RWN besser ins Spiel gekommen, Christian Lenting ließ die erste Chance im Dinkelstadion aus. Nach und nach fand Gastgeber SV Heek aber besser ins Spiel und wirkte auch gefälliger. Haveloh haderte mit seiner Mannschaft, die die Zweikämpfe im Mittelfeld nicht energisch genug annahm. Bis auf einen Weitschuss von Matthias Uphues entwickelte der SVH aber auch wenig Torgefahr. Kurz vor der Pause sah sich Lukas Thering jedoch zwei Gegenspielern gegenüber. Marius Lürick vollendete diese Situation mit einem Volleyschuss zum 1:0.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich RWN kämpferischer. Die Körpersprache war jetzt eine andere. Die Nienborger Fans feuerten ihre Mannschaft immer wieder frenetisch an – und jubelten ausgelassen, als noch der Ausgleich fiel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2399450?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F2592909%2F
Nachrichten-Ticker