Hiltrup verliert in Delbrück
Vor dem Tor zu ungefährlich

Münster -

So richtig ins Spiel kam der TuS Hiltrup nicht beim SC Delbrück und gab beim 1:3 alle Punkte ab.

Sonntag, 04.05.2014, 18:05 Uhr

Chancen hatten sie die Hiltruper, vor und nach der Pause. Aber am Ende musste der TuS ohne Punkte die Heimreise antreten. Mit 3:1 (1:0) besiegte der SC Delbrück gestern Nachmittag das Team von Trainer Martin Kastner , war am Anfang glücklicher und am Ende besser.

Es hätte gut losgehen können für den TuS, aber Gunnar Weber verzog nach sechs Minuten nur knapp. Danach taten sich zwei Möglichkeiten für Michael Fromme auf. Aber einen direkten Freistoß verschoss er genauso wie wenig später die Chance nach einer Paton-Flanke.

Dazwischen lag der Moment, als Daniel Ziegner am kurzen Pfosten nach einem Eckball über den Ball säbelte und Daniel Austenfeld (18.) nur noch zum 1:0 für Delbrück einschieben musste. Dennoch empfand Kastner die Führung der Hausherren als gerecht. Nach der Pause hatte der TuS zweimal Glück, als Delbrück am Pfosten und an Toboll scheiterte. Dann waren die Hiltruper da und kamen durch Frommes Strafstoß (63.) zum Ausgleich, nachdem Aljoscha Kottenstedde gefoult worden war. Lars Remmert (77.) brachte Delbrück wieder in Führung, was Hiltrup zur totalen Offensive starten ließ. Letztlich erfolglos. Zu allem Überfluss gelang Eugen Dreichel in der Nachspielzeit noch das 3:1.

TuS Hiltrup: Toboll – Hoeveler, Deckert, Ziegner (85. Tahiri), Lopéz-Wismer – Castro (39. Ramal), Nowitzki (56. Schunke) – Paton, Fromme, Kottenstedde – Weber.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2428438?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F2592905%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker