Abschiedsspiel von Dirk Haveloh
RWN erwartet Spitzenreiter

Heek-Nienborg -

Einen heimlichen Wunsch hat Dirk Haveloh: Rot-Weiß könnte als einziges Team Spitzenreiter FC Vreden schlagen. Doch def Trainer zweifelt selbst.

Freitag, 06.06.2014, 22:06 Uhr

Ob Spitzenreiter FC Vreden am Samstag die Saison ungeschlagen beenden kann? RWN-Coach Dirk Haveloh hofft „nein, glaube aber ja.“ Der Grund: Die RWN-Elf stellt sich von selbst auf. Die Verletzten-Liste ist weiter lang, Thomas Roters fällt ebenfalls aus. Josef Hemker ist gesperrt. Patrick Schnitter aus der Reserve wird wohl Libero spielen. Anpfiff ist um 15.15 Uhr im Eichenstadion.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2501357?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F4845629%2F
Nachrichten-Ticker