Frauenfußball-Bezirksliga
Andreas Habben: „Wir spielen klar auf Sieg“

Tecklenburger Land -

Morgen steht der letzte Spieltag der Frauenfußball-Bezirksliga auf dem Programm. Grün-Weiß Steinbeck kämpft dabei im Derby beim SV Brukteria Dreierwalde noch um den Klassenerhalt. Anstoß ist bei allen Spielen um 13 Uhr.

Freitag, 13.06.2014, 16:06 Uhr

Brukteria Dreierwalde

Grün-Weiß Steinbeck

Mit drei Punkten und sieben Toren Vorsprung auf die DJK Borussia Münster geht Steinbeck ins Saisonfinale. Ein Punkt würde den Grün-Weißen demnach reichen, um die Klasse sicher aus eigener Kraft zu halten. „Wir wollen diesen einen Punkt mit aller Gewalt holen und glauben fest daran“, sagt GWS-Trainer Thorben Kenkel . Bis auf Ines Brinkmann und Kathrin Brinkmann, kann Kenkel aus dem Vollen schöpfen.

Brukteria-Coach Raimund Terbeck will sich nachher nicht nachsagen lassen geschont zu haben. Weil Steinbeck noch nicht gesichert sei, werde eine „ordentliche Mannschaft“ auf dem Platz stehen. Bis auf Andrea Breulmann stehen Terbeck alle Leistungsträgerinnen der letzten Wochen zur Verfügung.

Borussia Münster –

Eintracht Mettingen

Bereits vor seinem letzten Spiel als Trainer von Mettingens Damenmannschaft will sich Achim Quindt etwas zurückziehen und die Hauptverantwortung für das Gastspiel in Münster an Co-Trainer Daniel Thele übergeben. Auch die Mannschaft werde ein neues Gesicht bekommen. Einige Talente und Spielerinnen aus der zweiten Reihe werde eine Chance bekommen sich zu zeigen. Dennoch erwartet Quindt, dass sich die Mannschaft reinhängt, um das Spiel zu gewinnen. „Wir wollen Grün-Weiß Steinbeck helfen, die Klasse zu halten“, so Quindt.

TuS Recke –

1. FC Gievenbeck

TuS-Trainer Jürgen Dresselhaus will dem Tabellenführer aus Gievenbeck ein Bein stellen und mit einem Sieg Platz drei behaupten, um einen guten Abschluss zu feiern. „Wir haben gegen die Spitzenmannschaften immer ganz gut ausgesehen“, zeigt sich Dresselhaus optimistisch. Recke hat zwar eine dreiwöchige Spielpause hinter sich, aber „in dieser Woche haben wir wieder angezogen“, so Dresselhaus, der bis auf Dorothe Wallmeier und Nicole Strotmann aus dem Vollen schöpfen kann.

Borussia Emsdetten 2 –

VfL Ladbergen

„Wir spielen klar auf Sieg“, peilt VfL-Trainer Andreas Habben mit einem Sieg Platz acht und damit mit einem einstelligen Tabellenplatz das im Vorfeld ausgegebene Saisonziel an. Hinter dem Einsatz von Torfrau Hannah Ehrentreich steht noch ein Fragezeichen. Fällt sie aus, wird Sarah Wöstmann zwischen die Posten rücken.

SC Dörenthe –

Union Wessum

Der DSC geht als klarer Außenseiter ins letzte Saisonspiel. Während es für Dörenthe eigentlich um nichts mehr geht, hat Wessum noch Chancen auf die Meisterschaft. Bereits im Hinspiel zeigte Wessum dem DSC mit einem 9:0- Kantersieg die Grenzen auf.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2521328?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F4845629%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker