Fußball in der Kreisliga B
FC Lau-Brechte beweist Moral

Ochtrup -

Der FC Lau-Brechte hat sich zum dritten Mal in Folge mit seinem Gegner die Punkte geteilt. Bei den SF Gellendorfer 2 gab es am Sonntag ein 3:3. Dabei holten die Gäste einen 1:3-Rückstand auf.

Sonntag, 28.09.2014, 15:09 Uhr

Unterhaltsam – zumindest für den neutralen Beobachter – verlief die B-Liga-Begegnung zwischen den SF Gellendorf 2 und dem FC Lau-Brechte. Nach 90 Minuten trennten sich beide Teams mit einem 3:3-Unentschieden.

Leichtsinnigkeiten im Defensivverhalten waren es, die die Gäste um einen Sieg brachten. „Wir haben viel zu passiv verteidigt“, kritisierte Trainer Daniel Tillmann, der kurzfristig auf Stammlibero Lukas Gövert verzichten musste. Daher war es wenig verwunderlich, dass der FCL schon in der ersten Hälfte drei Gegentreffer kassierte.

Als stimmig erwies sich allerdings die Moral der Ochtruper, die sich von jedem Rückschlag erholten und vor der Pause durch einen Kopfball von Benedikt Sandmann (20.) und einen trockenen Schuss aus 16 Metern von Marc Altholtmann (45. + 1) selbst zu zwei Toren kamen.

Im zweiten Abschnitt investierte die Tillmann-Elf einen Tacken mehr als das Heimteam. Als verdient bezeichnete der FCL-Coach daher auch den Ausgleich, der aus einem von Kevin Brosda verwandelten Foulelfmeter resultierte (67.). Zuvor wurde Benedikt Sandmann im Gellendorfer Strafraum am Trikot gezogen.

FC Lau-Brechte: Schwennen – Wülker – Herdering, Kerkering – Stücker, Bültbrune, Klockenkemper (46. Müller), B. Sandmann – Brosda – Altholtmann, S. Speckblanke (75. Grotegerd).

Tore: 1:0 Stegemann (5.), 2:0 Wülker (18., Eigentor), 2:1 B. Sandmann (20.) 3:1 Stegemann (39.), 3:2 Altholtmann (45. + 1), 3:3 Brosda (67., Foulelfmeter).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2773330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F4845626%2F
Nachrichten-Ticker