Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen
BWO stolpert über eigene Patzer

Ottmarsbocholt -

Mit 1:3 verlor Blau-Weiß Ottmarsbocholt auf eigenem Platz gegen Spitzenreiter SuS Olfen. Eine vermeidbare Niederlage – allen drei Gegentreffern gingen dicke Patzer von BWO-Spielern voraus.

Montag, 13.10.2014, 09:10 Uhr

BWO-Spieler Usama Khazneh (l.) wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt, konnte das Spiel in der letzten halben Stunde aber nicht mehr zugunsten der Gastgeber wenden.
BWO-Spieler Usama Khazneh (l.) wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt, konnte das Spiel in der letzten halben Stunde aber nicht mehr zugunsten der Gastgeber wenden. Foto: chrb

Mit 1:3 (0:2) verlor Blau-Weiß Ottmarsbocholt am Sonntag sein Heimspiel gegen Tabellenführer SuS Olfen .

Die Niederlage wäre vermeidbar gewesen, wenn sich die Gastgeber nicht in den ersten 45 Minuten zwei dicke Patzer geleistet hätten. In der 34. Minute schlug BWO-Spieler Otto Schepmann ohne Not über den Ball – Marvin Böttcher ließ sich die Chance nicht entgehen und netzte zur Olfener Führung ein. Elf Minuten später leistete sich Ralf Bülskämper einen Fehlpass – diesmal war Max Müller der Nutznießer. „Die Olfener werden gar nicht gewusst haben, warum sie zur Pause mit zwei Toren geführt haben“, ärgerte sich BWO-Trainer Niels Müller noch nach dem Schlusspfiff. Die Ottmarsbocholter Daniel Simon (28.) und Alexander Hibbe (33.) hatten Chancen zur eigenen Führung nicht nutzen können.

Nach dem Wechsel hatte Marvin Böttcher zwei Mal das 0:3 auf dem Fuß, verzog aber (50.) und scheiterte an BWO-Keeper Kai Knop (54.). Dann prallte Frederik Volbracht mit SuS-Schlussmann Alexander Müller zusammen. Der Schiedsrichter entschied auf Foul durch Müller und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Tobias Welp verwandelte zum 1:2.

Neun Minuten vor Ende der regulären Spielzeit hatte Bülskämper nach Vorarbeit von Daniel Beutel den Ausgleich auf dem Fuß, doch nach dem Umspielen von Olfens Keeper Müller war der Winkel zu spitz. Zwei Minuten später schoss Alexander Hibbe den Ball aus acht Metern über das Tor. Im direkten Gegenzug konnte André Zolda die Chance zur Entscheidung nicht nutzen.

Die reguläre Spielzeit war schon um zwei Minuten überschritten, als Knop den Schuss eines Olfeners abwehren konnte. Doch dann leistete sich der Keeper den dritten BWO-Patzer. Er konnte den Ball nicht festhalten, und Zolda vollendete zum 1:3.

BWO: Knop – T. Beutel, Diekemper (32. Bülskämper), Schepmann – Hibbe, Arnschink (70. Schmauck), D. Beutel, J. Volbracht, F. Volbracht – Simon (61. Khazneh), T. Welp. Tore: 0:1 M. Böttcher (34.), 0:2 Müller (45.), 1:2 T. Welp (65./FE), 1:3 Zolda (90.+4). Beste Spieler: T. Beutel, F. Volbracht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2804698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F4845625%2F
Nachrichten-Ticker