A-Junioren-Spielgemeinschaft holt Punkt in Laggenbeck
JSG überrascht in Laggenbeck

Tecklenburger Land -

In der A-Junioren Kreisliga A gab es am neunten Spieltag zwei dicke Überraschungen. Die Mettinger Eintracht kassierte eine 1:2-Heimniederlage gegen Teuto Riesenbeck, Cheruskia Laggenbeck kam gegen den Tabellendrittletzten JSG Brochterbeck/Dörenthe über ein mageres 1:1 nicht hinaus. Damit konnte Westfalia Hopsten den Vorsprung an der Tabellenspitze mit einem sicheren 3:0-Sieg gegen Preußen Lengerich auf vier Zähler ausbauen.

Montag, 03.11.2014, 18:11 Uhr

Eintracht Mettingen -

Teuto Riesenbeck 1:2

Die Riesenbecker wirkten taktisch diszipliniert und gingen durch zwei Kontertore mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer (74.) hielt Gäste-Torhüter Philipp Stockmann den Sieg in einer starken Mettinger Schlussphase mit einigen Glanzparaden fest. Tore: 0:1 und 0:2 Niklas Grotke (46. und 49.), 1:2 Jonas Timmermann.

Cheruskia Laggenbeck - JSG Brochterbeck/Dö. 1:1

Die Cheruskia kam gegen die abstiegsgefährdeten Gäste zu einem glücklichen Punktgewinn und zeigte die schwächste Saisonleistung. In der 22. Minute egalisierte Patrick Klaas die Laggenbecker Führung (9.) durch Adrian Goza. Auch im zweiten Durchgang waren die Gäste dem Führungstreffer näher und zeigten eine starke spielerische Leistung.

Westfalia Hopsten -

Preußen Lengerich 3:0

Spitzenreiter Westfalia Hopsten kam mit einer mittelprächtigen Leistung zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg. Die Gäste aus Lengerich hatten kaum eine echte Torchance und wirkten in der Offensive harmlos. Den Hopstener Sieg stellte Eric Visse mit einem Dreierpack (25. ,65. und 75.) im Alleingang sicher.

SF Lotte -

SW Lienen 1:2

Die Lienener zeigten gegen zehn Lotteraner eine mäßige Leistung und wirkten vor allem im Abschluss unkonzentriert. Für die Gäste Führung sorgte Rolf Malte Kuhlkamp schon in der 2. Minute, ehe Ermin Kosota in der 22. Minute per Freistoß der Ausgleich gelang. Den 2:1 Siegtreffer markierte Jannik Siekmann in der 55. Minute.

Falke Saerbeck -

TuS Recke 3:5

Ein spektakulärer 5:3-Sieg der Recker nach einem 1:3-Pausenrückstand. Die Gäste drehten das Spiel mit einer Glanzleistung und hätten auch noch höher gewinnen können. Tore: 0:1 Lars Büscher (9.), 1:1 und 2:1 Denis Qoraj (25.und 32.), 3:1 Marco Laumann (45.), 3:2 Daniel Hagedorn (50.), 3:3 Lars Schneider (65.), 3:4 Lars Ifland (77.), 3:5 Tobias Klostermann (80.).

SC Hörstel -

Arm. Ibbenbüren 2:3

Die fünf Treffer waren auch die Höhepunkte in einem chancenarmen Spiel. Nach dem Hörsteler 1:2 Anschlusstreffer (33.) gerieten die Arminen durch einen Platzverweis in der 44. Minute noch in Schwierigkeiten. Trotz Unterzahl sorgten die Gäste mit einem sehenswerten Alleingang für eine Vorentscheidung in der 78. Minute. Vier Minuten später sah auch ein Hörsteler Spieler die Rote Karte. Der 3:2-Anschlusstreffer in der 89. Minute per Foulelfmeter kam zu spät. Tore: 0:1 Raphael Säßmann-Simelka (1.), 0:2 Tristan Wesselmann (12.), 1:2 Justin Krokolinski (33.), 1:3 Nico Kreyenhagen (78.), 2:3 Matthias Biermann (Foulelfmeter/89.)

Westf. Westerkappeln -

SW Esch 6:2

Die Westfalia hatte das Spiel fest im Griff und legte eine 5:0 Führung vor. Den Grundstein zum Sieg legten die Westerkappelner mit einer umkämpften 2:0-Pausenführung. Tore: 1:0 Mario Lutterbeck (10.). 2:0 Oskar Hubrich (40.), 3:0 und 4:0 Lutterbeck (60. und 62.), 5:0 Hubrich (70.), 5:1 Simon Richter (71.), 5:2 Mathis Oelgeklaus (74.), 6:2 Hubrich (90.)

SC Hörstel -

Falke Saerbeck

SC Hörstel hat personelle Probleme und muss den Kader am Mittwoch (Anstoß 19 Uhr) im Nachholspiel mit B-Jugendlichen kompensieren. Nach drei Niederlagen in Serie kommen die Saerbecker gerade rechtzeitig.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2850407?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F4845624%2F
Nachrichten-Ticker