Fußball | Vorschau Kreisliga A: VfB Alstätte - Fortuna Gronau
Verkehrte Rollen am Bahnhof

Der VfB Alstätte steht momentan da, wo nicht wenige Experten sicherlich Bezirksliga-Absteiger Fortuna Gronau vermutet hatten: an der Spitze der Kreisliga A. Doch die Wahrheit sieht anders aus. Gronau leistete sich einen Fehlstart und kämpft sich nun Schritt für Schritt aus den Keller heraus. Auch beim Tabellenführer?

Freitag, 07.11.2014, 20:11 Uhr

Ein Bild aus alten Zeiten: Eine Saison lang waren der VfB und Fortuna keine Gegner. Während sich Alstätte am Ende letzter Saison noch so gerade rettete, stiegen die Gronauer aus der Bezriksliga A.
Ein Bild aus alten Zeiten: Eine Saison lang waren der VfB und Fortuna keine Gegner. Während sich Alstätte am Ende letzter Saison noch so gerade rettete, stiegen die Gronauer aus der Bezriksliga A. Foto: aho

Die Ausgangslage

Mit der bislang besten Saisonleistung fuhr Fortuna Gronau beim 5:1 gegen SuS Stadtlohns Reserve verdiente drei Punkte ein. Auch Alstätte machte fünf Tore, behielt beim FC Oeding 5:3 die Oberhand und verteidigte so den ersten Platz in der Kreisliga A. In allen 24 Partien der beiden Kontrahenten fielen bislang 99 Treffer. Die Frage am Sonntag lautet also: Wer schafft das 100. Tor?

Das Personal

Fraglich ist, ob der Spielertrainer selbst mit an Bord ist. Hendrik Sahlmer musste schon in Oewding passen. Wegen seiner Gelb-Rot-Sperre muss der VfB definitiv auf Johannes Feldhaus verzichten. Auf Seiten der Gäste muss Steven Wobbe beruflich bedingt dieses Mal passen. Hinter den Einsätzen der noch angeschlagenen Cem Sarili, Sevket Karaman und Simon Kalitzki stehen Fragezeichen.

Die Kontrahenten

„Alstätte ist als Spitzenreiter Favorit“, stellt Fortunas Spielertrainer Jens Weinberg klar. „Wir bekommen es mit einer sehr kompakten, kampfstarken Mannschaft mit einer bärenstarken Offensive zu tun.“ Doch Fortuna hat auch Schwächen aufgedeckt. Die Viererkette sei nicht die sicherste beim Spitzenreiter. „Wenn wir dort die Lücken aufdecken, können wir auch beim Tabellenführer etwas mitnehmen.“

Sonntag

14.30 Uhr

Stadion am

Bahnhof

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2860039?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F2592904%2F4845624%2F
Nachrichten-Ticker