Fußball-Kreisliga A Coesfeld
Fortuna schläft und verliert 2:3

Seppenrade -

Vor allem durch mehrere Auszeiten in der Abwehr handelte sich Fortuna Seppenrade eine bittere 2:3-Niederlage ein. Der Roruper Siegtreffer fiel zwei Minuten vor dem Ende.

Montag, 16.03.2015, 07:03 Uhr

Fortuna Seppenrade musste mit einer 2:3-Niederlage die Heimreise vom SV Brukteria Rorup antreten.

„Es war insgesamt ein schwaches Spiel von beiden Seiten“, so Fortuna-Trainer Oliver Ridder . „Ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen. Wir hatten zu wenig Durchschlagskraft und waren in der Abwehr zu löcherig.“

Die Partie wurde auf Asche ausgetragen, das behagte den Seppenradern nicht sonderlich. Ein individueller Fehler führte zum Rückstand, den Dominik Katgeli in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ausglich.

„Völlig im Dunkeln“ (Ridder) stand die Fortunen-Abwehr beim 1:2. Seppenrades Keeper Jan Hegemann konnte zunächst mehrfach abwehren, die Gastgeber setzten aber nach und brachten den Ball schließlich im Fortunen-Tor unter. Fünf Minuten vor dem Abpfiff fiel der erneute Ausgleich, diesmal traf Alexander Fricke. Völlig im Tiefschlaf befanden sich die Seppenrader Abwehrspieler, so Ridder, beim Roruper Siegtreffer.

Fortuna: Hegemann - Ernst, Tüns, Prumann, Kruse - Becker, Jankowiak (70. Schulte) - Bülhoff, Lüling (70. Ewers), Haverkamp (46. Fricke) - Katgeli. Tore: 0:1 (34.), 1:1 (46.) Katgeli, 1:2 (67.), 2:2 (85.) Fricke, 2:3 (88.). Beste Spieler: Kruse, Becker.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3137152?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845610%2F4845620%2F
Rätselhafter Purpur-See im Kreuzviertel
Dieses Gewässer zwischen Promenade und Kleimannstraße hat sich am Wochenende vorübergehend purpur verfärbt. Das Foto machte unser Leser Tobias Knecht.
Nachrichten-Ticker