Fußball | Datenbank: Fortuna Gronau im Aufwind
Die Jagdsaison ist eröffnet

Kreis Borken -

Was wird uns diese Saison noch bescheren? Nach einem Aufstieg von Rot-Weiß Nienborg in die Kreisliga A riecht es ja bereits. Doch möglicherweise trifft RWN dann nicht mehr auf den VfB Alstätte oder Fortuna Gronau: Beide Teams haben einen Lauf und rücken dem Spitzenreiter Südlohn auf die Pelle. Das weiß auch unsere WN-Datenbank.

Mittwoch, 01.04.2015, 20:04 Uhr

Nicht zu stoppen ist seit nunmehr neun Partien schon das Team von Fortuna Gronau. Mit dieser Serie bringen sich die Blau-Schwarzen langsam wieder als Titelkandidat ins Gespräch, während Spitzenreiter Südlohn Federn lässt.
Nicht zu stoppen ist seit nunmehr neun Partien schon das Team von Fortuna Gronau. Mit dieser Serie bringen sich die Blau-Schwarzen langsam wieder als Titelkandidat ins Gespräch, während Spitzenreiter Südlohn Federn lässt. Foto: aho

Der Sportclub aus Südlohn hat gepatzt, die Jäger waren zur Stelle. Der VfB Alstätte und mittlerweile auch Fortuna Gronau erhöhen den Druck und rücken dem Spitzenreiter auf die Pelle. Beide Teams führen auch die Rückrundentabelle an. Die Gronauer sind sogar seit neun Partien unbesiegt. Dass die Verantwortlichen an der Laubstiege in der schwachen ersten Saisonhälfte Ruhe und Nerven bewahrt haben, zahlt sich nun offenbar aus.

Bezirksliga 11

Vorwärts Epe

Bilanz : Platz 4, 39:18 Tore, 37 Punkte

Spiele : BVH Dorsten (3:1), SG Borken (4:0), TSG Dülmen (0:1), SV RW Deuten (3:1), VfL Reken (3:2)

Tendenz : N, s, N, s, S, n, U, s, S, s, N, s, n, S, s, s, N, s, S

Tore : Gerard Monnikhof (8), Florian Albers (4), Hendrik Huesmann (4), Richard Schopf (4), Justin Bauer (4), Claudio Vieira (3), Nail Kaplan (3), Vincent Wenker (2), Markus Kacmaz (2), Thomas Gerwens (1), Ahmet Durmaz (1), Patrick Leuders (1), Matthias Naber (1), Aleksandar Temelkov (1)

Rote Karte : Claudio Vieira (1), Johannes Yarbug (1)

Gelb-Rote Karte : Claudio Vieira (1)

Situation : Was mit Kampfgeist und Willen geht, wenn das Wetter spielerisch wenig zulässt, hat die Partie in Reken demonstriert. Den Grün-Weißen wird klar sein, dass es auch nur so im Derby funktioniert. Stark genug scheint der Kader zu sein, um Ausfälle adäquat zu kompensieren.

Nächstes Spiel: Heimspiel gegen FC Epe (Mo., 6. April)

FC Epe

Bilanz : Platz 9, 28:31 Tore, 22 Punkte

Spiele : Viktoria Resse (0:3), RC Borken-Hoxfeld (2:2), Westfalia Gemen (1:1), SSV Buer (1:0), Preußen Gladbeck (0:2)

Tendenz : s, N, s, S, n, U, s, S, n, N, n, U, N, n, U, U, s, N

Tore : Shemsi Osmani (10), Marc Brink (4), Aleksandar Temelkov (3), Sven Terglane (3), Patrick Redegeld (1), Jeroen van der Veen (1), Julian Reus (1), Kevin Pieper (1), Florian Holtkamp (1), Charalampas Voutsas (1), Andreas Büscher (1), Nico Hache (1)

Gelb-Rote Karte : Charalampas Voutsas (1), Jeroen van der Veen (1)

Situation : Ob das unverhofft freie Wochenende die Blau-Weißen aus dem Spielrhythmus gebracht oder mehr geholfen hat, Kräfte zu regenerieren, muss das Derby am Wolbertshof zeigen.

Nächstes Spiel: auswärts bei Vorwärts Epe (Mo., 6. April)

Kreisliga A Ahaus

Fortuna Gronau

Bilanz : Platz 3, 39:29 Tore, 30 Punkte

Spiele : Union Wessum (2:1), SF Ammeloe (3:0), FC Epe 2 (2:0), SC Südlohn (1:1), FC Vreden (1:0)

Tendenz : u, N, u, N, n, N, S, s, U, n, S, s, U, u, S, S, s, U, s

Tore : Marcel Bösel (7), Jens Weinberg (6), Felix Wobbe (6), Mike Möllensiep (4), Simon Kalitzki (3), Mariano Veld (2), Yavuz Gemicioglu (2), Tarek Ezzeldinne (1), Faik Tan (1), Orhan Boga (1), Cem Sarili (1), Paul Kostyrenko (1), Sevket Karaman (1), Lars van Schelve (1)

Rote Karte : Simon Kalitzki (1), Mike Möllensiep (1), Christopher Niehoff (1)

Gelb-Rote Karte : Jens Weinberg (1), Yavuz Gemicioglu (1)

Situation : Ein Schuss, so krachend wie eine Fanfare zur Aufholjagd: Mit dem Volley-Kracher von Simon Kalitzki verkürzte Fortuna den Rückstand zur Spitze auf nur noch sieben Punkte und ist jetzt Dritter.

Nächstes Spiel: auswärts beim TSV Ahaus (Mo., 6. April)

VfB Alstätte

Bilanz : Platz 2, 47:31 Tore, 34 Punkte

Spiele : FC Ottenstein (2:2), SpVgg Vreden 2 (3:1), SuS Stadtlohn 2 (0:0), GW Lünten (2:2), ASV Ellewick (5:3)

Tendenz : U, s, U, s, s, S, u, S, n, N, s, S, u, n, u, S, u, U, S

Tore : Stef Aagten (13), Danny van der Hartt (8), Daniel Busch (7), Chris Schmäing (3), Johannes Feldhaus (3), Yannik Terhaar (3), Tobias Tenhagen (3), Jonas Termathe (3), Johannes Terhaar (1), Marcel Freckmann (1), Marius Elskamp (1), Marius van Eyck (1)

Gelb-Rote Karte : Johannes Feldhaus (1)

Situation : Wenn der VfB vor dem 5:3 in Ellewick zwei Mal gewonnen statt unentschieden gespielt hätte, wären die Rot-Weißen jetzt schon Tabellenführer. So sind es jetzt aber trotzdem nur noch drei Punkte auf Südlohn, das am Wochenende patzte.

Nächstes Spiel: Auswärtsspiel beim SuS Legden (heute, 2. April)

FC Epe 2

Bilanz : Platz 16, 16:44 Tore, 12 Punkte

Spiele : FC Vreden (1:4), TSV Ahaus (0:2), FC Oeding (2:2), Fortuna Gronau (0:2), GW Lünten (1:1)

Tendenz : n, s, N, n, N, s, N, n, N, n, S, u, n, N, n, U, N, u

Tor e: Marc Segbert (4), Jan Bakenecker-Serné (2), Timo Overbeck (2), Sven Freiberg (2), Jens Paganetty (1), Marcus Hagemann (1), Philipp Sprakel (1), Dennis Buß (1)

Rote Karte: Niklas Baumann (1)

Gelb-Rote Karte: Jens Paganetty (1), Sven Freiberg (1)

Situation : Die FCE-Reserve, deren Match in Wüllen ins Wasser fiel, musste mit ansehen, wie Vreden 2 Union Wessum 2:1 besiegte. Das macht das Unternehmen Klassenerhalt noch schwieriger. Gegen den Vorletzten muss gewonnen werden.

Nächstes Spiel: Heimspiel gegen den FC Ottenstein (Mo., 6. April)

Kreisliga A Coesfeld

ASC Schöppingen

Bilanz : Platz 4, 43:19 Tore, 38 Punkte

Spiele : SW Holtwick (4:1), GW Nottuln 2 (3:0), GW Hausdülmen (2:0), SV Gescher 3 (0:1), SG Coesfeld (0:1)

Tendenz : s, S, s, S, u, U, u, U, u, N, s, S, s, U, u, N, U, s, S, s, N, n

Tore : Pavel Sorin (10), Nils Kröger (9), Christoph Lütke Bitter (6), Andreas Urban (6), Julius Schmitz (3), Pascal Korthues (3), Andreas Neumann (2), Markus Walbersmann (1), Sebastian Bakenecker (1), Dorin-Danut Poliac (1), Eigentor Seppenrade (1)

Rote Karte : Markus Walbersmann (1)

Gelb-Rote Karte: Christian Fier (1)

Situation : Zwei Pleiten in Folge sind eine ganz neue Situation für die Vechtestädter. Das gab es 2014/15 noch nie. Damit scheint wohl auch klar zu sein: Platz vier ist das höchste der Gefühle, was der ASC in dieser Saison noch erreichen kann.

Nächstes Spiel: Heimspiel gegen Borussia Darup (heute, 2. April)

Kreisliga B Ahaus

SG Gronau

Bilanz : Platz 9, 31:29 Tore, 26 Punkte

Spiele : Eintracht Stadtlohn (0:2), 1. FC Oldenburg-Ahaus (0:1), Fortuna Gronau 2 (2:5), Union Wessum 2 (1:1), Vorwärts Epe 2 (0:2)

Tendenz : S, n, S, n, U, s, U, s, U, n, s, u, s, S, n, n, N, u, N

Tore : Abdallah Aich (10), Mike Schmelz (5), Sikri Cimen (2), Konstantin Preis (2), Marco Köppe (2), Hendrik Gröber (2), Malek Ezzeldinne (1), Jos van der Veen (1), Dominic Lingen (1), Raphael Domesle (1), Fabio Carneiro (1), Melke Melke (1), Thomas Kottkamp (1), Tarek Ezzeldinne (1)

Rote Karte: Konstantin Preis (1)

Gelb-Rote-Karte: Hendrik Gröber (1)

Situation : Das Derby verloren, seit fünf Partien nicht gewonnen, nur ein Punkt und drei Treffer in dieser Zeitspanne: Die Gesamtbilanz der SG ist nach diesem Negativtrend mittlerweile nur noch ausgeglichen. Nicht mehr, nicht weniger – aber enttäuschend.

Nächstes Spiel: Heimspiel gegen Eintracht Ahaus 2 (Mo., 6. April)

RW Nienborg

Bilanz : Platz 1, 43:8 Tore, 47 Punkte

Spiele : Fortuna Gronau 2 (1:0), Union Wessum 2 (4:0), Vorwärts Epe 2 (4:0), Eintracht Ahaus 2 (3:1), TuS Wüllen 2 (1:0)

Tendenz : N, s, U, s, S, s, S, n, s, S, s, S, s, U, s, s, S, s, S

Tore : Christian Lenting (7), Florian Schmidt (7), Michael Fransbach (6), Julian Baving (5), Hendrik Jöhne (3), Dominik Wellmann (3), Kevin Schnitter (3), Daniel Brunsmann (3), Benedikt Hemker (2), Josef Hemker (2), Bernd Depenbrock (1), Josef Schröder (1)

Situation : Solche Spiele gewinnst du wohl nur als Spitzenreiter. Und als solcher hat sich RWN mittlerweile zehn Zähler Vorsprung erarbeitet. Die A-Liga rückt in Sichtweite. Da kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?

Nächstes Spiel: Heimspiel gegen VfB Alstätte 2 (Mo., 6. April)

Kreisliga B Coesfeld

SV Eggerode

Bilanz : Platz 16, 29:62 Tore, 19 Punkte

Spiele : Vorwärts Lette (0:6), SV Gescher 4 (2:2), SG Coesfeld 2 (0:1), Westfalia Osterwick 2 (0:3), SV Gescher 5 (2:1)

Tendenz : n, N, N, n, U, u, u, N, N, u, S, u, S, n, N, s, U, N, U, n, N, s

Tore : Christian Wies (5), Marven Krain (4), Mark Mendes (3), Philipp Steiner (3), Fabian Lethmate (3), Dragos Grigore (2), Raphael Overhage (2), Stephan Frieling (2), Jonas Elfering (1), Leon Beckamp (1), Eigentor Adler Buldern 2 (1)

Gelb-Rote Karte: Sebastian Roters (1), Mark Mendes (1), Leon Beckamp (1), Philipp Steiner (1)

Rote Karte: Stephan Frieling (1)

Situation :Ein ganz wichtiger Sieg! Und mit einem weiteren Dreier am Gründonnerstag kann der SVE die Abstiegsränge wieder verlassen. So schnell kann es gehen. Fast noch etwas wichtiger ist aber am Ostermontag das Kellerduell bei DJK SF Dülmen 2.

Nächstes Spiel: Heimspiel gegen SW Beerlage (heute, 2. April)

Glossar : s/S=Sieg; u/U=Unentschieden; n/N=Niederlage; kleine Buchstaben=Heimspiel; große Buchstaben=Auswärtsspiel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3171054?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845610%2F4845619%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker