Fußball: Blau-Weiß Ottmarsbocholt verliert in Olfen
Keine Trauer nach dem 0:5

Ottmarsbocholt -

Bei den Ottmarsbocholtern wollten nach dem 0:5 bei Tabellenführer Olfen keine Tränen fließen. Beim Ligaprimus war BWO stark ersatzgeschwächt angetreten, die Niederlage vorher absehbar. Ausgesprochen positiv dagegen: das Comeback von Daniel Saabe.

Freitag, 01.05.2015, 19:20 Uhr

Mit 0:5 (0:3) verloren die Fußballer von Blau-Weiß Ottmarsbocholt am Donnerstagabend die vorgezogene Kreisliga-A-Partie beim Spitzenreiter SuS Olfen .

Am Boden zerstört war der selbst rotgesperrte BWO-Spielertrainer Ralf Bülskämper nach der klaren Niederlage jedoch nicht: „Wir mussten gegenüber der letzten Woche sechs Spieler ersetzen. Für uns ging es nur darum, die Niederlage in Grenzen zu halten.“

Das gelang den Ottmarsbocholtern. Noch weit positiver war das Comeback von Daniel Saabe, der nach über einjähriger Verletzungspause für 20 Minuten wieder auf dem Platz stand. „Wir sind froh, dass er wieder dabei ist“, so Bülskämper.

Der Außenseiter hätte schnell in Führung gehen können. Gleich in der ersten Spielminute versuchte es Daniel Beutel mit einem Fernschuss, der nur knapp das Tor verfehlte. Danach jedoch nahm der Favorit das Zepter in die Hand. Joost Sievering erzielte mit einem Volleyschuss die SuS-Führung, Max Müller legte mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumgrenze aus nach. Nach dem 3:0 durch Marvin Böttcher war die Partie schon entschieden. Nach dem Seitenwechsel hielt BWO fast eine halbe Stunde das 0:3, bevor Sievering und Nils Kleischmann das Ergebnis noch in die Höhe schraubten.

BWO: Knop – Schepmann, T. Welp, Hibbe – Fr. Volbracht, Laubrock, Kallwey, Heller, Vaas (46. Rehbein) – Schlüter (70. Saabe), D. Beutel. Tore: 1:0 Sievering (10.), 2:0 Müller (28.), 3:0 (M. Böttcher (33.), 4:0 Sievering (72.), 5:0 Kleischmann (90.). Beste Spieler: Fr. Volbracht, T. Welp.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3228493?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845610%2F4845618%2F
Nachrichten-Ticker