Fußball in der Kreisliga B
FCL fehlt Zielwasser

Ochtrup -

Für den FC Lau-Brechte ist die Saison mit einem Negativerlebnis zu Ende gegangen. Beim Lokalrivalen FC SW Weiner 2 zog die Elf von Trainer Daniel Tillmann mit 0:2 (0:0) den Kürzeren.

Sonntag, 14.06.2015, 16:06 Uhr

Alexander Schwennen (r.) ging in den Sturm.
Alexander Schwennen (r.) ging in den Sturm. Foto: Brenzel

Mit einer Derby-Niederlage hat sich der B-Ligist FC Lau-Brechte in die Sommerpause verabschiedet. Mit 0:2 (0:0) unterlag die Elf aus der Oster bei der Reserve des FC SW Weiner . Trainer Daniel Tillmann nahm das Ergebnis einigermaßen gelassen hin: „Gut, dass es heute um nichts mehr ging.“

In der ersten Hälfte hatten die Gäste mehr vom Spiel und zudem ein Chancenplus. Kevin Brosda, Philipp Stücker und Stefan Speckblanke fehlte allerdings das nötige Zielwasser .

Wie es besser geht, zeigte Weiners Daniel Bründer zehn Minuten nach dem Seitenwechsel. Nach einem Freistoß von Dominik Theile traf Bründer aus dem Gewühl heraus zum 1:0. Fünf Ziegerumdrehungen später war Theile dann selbst an der Reihe, als er von einem schweren Fehler der FCL-Hintermannschaft profitierte – 2:0 (60.).

In der Schlussphase nahm Tillmann noch einen Wechsel der besonderen Art vor: Keeper Alexander Schwennen, der zu Arminia Ochtrup 3 wechselt, ging in den Sturm. Für ihn stellte sich mit Lukas Gövert ein Feldspieler zwischen die Pfosten. Aber von diesem Verwirrspiel ließen sich die Schwarz-Weißen nicht aus der Ruhe bringen.

FC Lau-Brechte: Schwennen – Janmieling – Herdering, Behme – M. Speckblanke, Kockmann (70. Gövert) – Bültbrune (35. Rempe), S. Speckblanke (61. Krabbe) – Stücker, Brosda, A. Grotegerd.

Tore: 1:0 Bründer (55.), 2:0 Theile (62.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3321290?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845610%2F4845617%2F
Nachrichten-Ticker