A-Junioren Kreisliga A Tecklenburg
SW Lienen überrascht Arminia

Tecklenburger Land -

SW Lienen sorgte am Wochenende in der A-Junioren Kreisliga A für eine Überraschung und erreichte mit dem 2:2 bei Spitzenreiter Arminia Ibbenbüren einen Punkt. Im Verfolgerduell siegte Eintracht Mettingen mit 1:0-Sieg bei JSG Brochterbeck/Dörenthe durch. Am Dienstag und Mittwoch stehen vier Nachholspiele auf dem Programm.

Montag, 04.04.2016, 14:04 Uhr

Die JSG Brochterbeck/Dörenthe (am Ball) kassierte im Verfolgerduell gegen Eintracht Mettingen eine unglückliche 0:1-Niederlage.
Die JSG Brochterbeck/Dörenthe (am Ball) kassierte im Verfolgerduell gegen Eintracht Mettingen eine unglückliche 0:1-Niederlage. Foto: Walter Wahlbrink

In der A-Junioren Kreisliga A leistete sich Spitzenreiter Arminia Ibbenbüren am Sonntag gegen den Tabellenvorletzten SW Lienen einen herben Ausrutscher. Den Ausgleich zum 2:2-Endstand markierten die Arminen erst in der letzten Minute. Im Verfolgerduell setzte sich Eintracht Mettingen mit einem 1:0-Sieg bei der JSG Brochterbeck/Dörenthe durch. Heute und morgen stehen vier Nachholspiele auf dem Programm.

TuS Recke –

Ibbenbürener SV II 7:3

In einer einseitigen Partie ließen die Recker die Zügel zwischenzeitlich schleifen und kassierten somit vier Gegentreffer. Die TuSler trafen auch noch drei Mal das Aluminium.

Tore: 1:0 Linus Voss (1.), 2:0 Tobias Klostermann (27.), 3:0, 4:0 Samir Saidi (49. und 52.), 4:1, 4:2 Kevin Gütt (55. und 58.), 5:2 Steffen Brundiers (65.), 6:2 Sven Konermann (Foulelfmeter/67.), 7:3 Philipp Bosbach (Foulelfmeter/70.), 7:3 Klostermann (85.), 7:4 Gütt (88.).

Brochterbeck/Dörenthe -

Eintracht Mettingen 0:1

In einem ausgeglichenen Spitzenspiel waren die Chancen verteilt. Schon in der zweiten Minute hätte Tim Gilhaus die Eintracht in Führung bringen können, als er per Foulelfmeter an Brochterbecks Torhüter Michael Bäumer scheiterte. In der 83. Minute stellte Marius Moormann den sechsten Mettinger Sieg in Serie mit dem zwanzigsten Saisontreffer sicher.

Tor: 0:1 Marius Bäumer (83.).

JSG Bevergern/Rodde -

Westfalia Hopsten 1:4

Die Gastgeber zeigten sich nach dem 1:13-Debakel in Riesenbeck am Sonntag gegen den Titelaspiranten aus Hopsten stark verbessert und hielten das Spiel lange offen. Die endgültige Entscheidung zum 4:1-Endstand fiel in der 79. Minute.

Tore: 0:1 Eigentor (10.), 0:2 Leon Schrey (30.), 1:2 Kevin Schlautmann (53.), 1:3 Simon Greiwe (85.), 1:4 Elias Strotmann (79.).

SW Esch –

Teuto Riesenbeck 1:3

Vor der Pause verpassten es die Riesenbecker, die 2:1-Führung auszubauen. Nach dem Seitenwechsel agierten die Escher druckvoller und waren dem Ausgleichstreffer näher. In der 75. Minute vereitelte Riesenbecks Torhüter Bastian Heuer den Ausgleich, als er einen Foulelfmeter parierte. Auf der Gegenseite verwerteten die Gäste drei Minuten später einen Foulelfmeter zum 3:1. Nach dem Anschlusstreffer (81.) hielt die Riesenbecker Abwehr den Escher Angriffsdruck stand.

Tore: 0:1 Niklas Westermann (5.), 1:1 Simon Richter (6.), 1:2 Westermann (25.), 1:3 Felix Thalmann (Foulelfmeter/78.), 2:3 Daniel Schröter (81.).

Arminia Ibbenbüren –

SW Lienen 2:2

„So läuft das, wenn man einen Gegner unterschätzt und fahrlässig mit den Chancen umgeht“, meinte Arminia-Trainer Andreas Biekötter. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich nach der Pausenführung (29.) im zweiten Durchgang. In der 54. Minute egalisierten die Gäste nach einer Ecke per Kopf und gingen in der 75. Minute durch einen Abstimmungsfehler in der DJK-Abwehr in Führung. Den ersten Lienener Saisonsieg verhinderte Raphael Süssmann-Simenka mit einem Last-Minute-Treffer nach Steilpassvorlage.

Tore: 1:0 Ivo Pohl (29.). 1:1 und 1:2 Irdi Hasmegaj (54.und 75.), 2:2 Raphael Süssmann-Simelka (90.).

Brukteria Dreierwalde -

Cher. Laggenbeck 3:6

Die Laggenbecker zeigten zwei Wochen nach der 2:8-Packung gegen Arminia Ibbenbüren in Dreierwalde eine gute Einstellung und wirkten im Angriff zielstrebiger. „Wir hatten das Spiel fest im Griff“, meinte Gäste-Trainer Raphael Palm.

Tore: 0:1, 0:2 Lennard Bücker (9., 22.), 1:2 Felix Determann (25.), 1:3 Bücker (36.), 1:4 Cedric Keller (51.), 2:4 Determann (Foulelfmeter/60.), 2:5 Krystian Gajaszak (68.), 3:5 Felix Koll (80.), 3:6 Jannik Heilmann (90.).

Falke Saerbeck -

W. Westerkappeln 3:1

Vor der Pause war das Kräfteverhältnis verteilt. Nach nur wenigen Abschlussmöglichkeiten im ersten Durchgang übernahmen die Saerbecker nach dem Seitenwechsel die Initiative und gingen per Foulelfmeter in Führung. Die Westerkappelner verkürzten nach dem 0:2-Rückstand (80.) nur noch auf 1:2 (83.).

Tore: 1:0 und 2:0 Dennis Gorzalnek (Foulelfmeter/60., 80.), 2:1 Steffen Lampe (83.), 3:1 Jens Deterkötte (88.).

Nachholspiele:

SW Lienen –

Brochterbeck/Dörenthe

Nach dem überraschenden Punktgewinn beim Spitzenreiter wittern die Lienener im Abstiegskampf wieder Morgenluft und wollen den Zwölf-Punkte-Rückstand zum rettenden Ufer heute Abend (19 Uhr) mit dem ersten Saisonsieg verkürzen.

Westfalia Hopsten -

Westf. Westerkappeln

Im Duell der Namensvetter will Westfalia Hopsten heute Abend (19.30 Uhr) in diesem Nachholspiel aus der Hinrunde mit einem Sieg gegen den Tabellenneunten aus Westerkappeln wieder Tuchfühlung auf Spitzenreiter Arminia Ibbenbüren aufnehmen und somit weiter in Lauerstellung bleiben.

SW Esch –

TuS Recke

Während die Escher den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf zehn Zähler ausbauen wollen, wollen sich die Recker endgültig im Mittelfeld etablieren. Die Püsselbürener wollen sich am Mittwoch (19 Uhr) natürlich auch für die 1:3 Hinspiel-Niederlage revanchieren.

Falke Saerbeck –

Teuto Riesenbeck

Beide Teams wollen ihre Erfolgsserie am Mittwochabend (19 Uhr)ausbauen und visieren den vierten Tabellenplatz an. Die Saerbecker wollen sich für die unglückliche 0:1-Hinspielniederlage revanchieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3909136?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845606%2F
Nachrichten-Ticker