Fußball: Kreisliga A 2 Münster
BW Ottmarsbocholt verliert das Gemeindederby gegen SV Bösensell

Ottmarsbocholt -

Nach dem 4:4 im Hinspiel sah die Neuauflage des Sendener Gemeindederbys zwischen BW Ottmarsbocholt und SV Bösensell weit weniger Tore, dafür aber einen klaren Sieger.

Montag, 11.04.2016, 12:04 Uhr

Gegen die schwarz-gelbe Abwehrwand konnten die Ottmarsbocholter (hier Frederik Volbracht) nur selten etwas ausrichten.
Gegen die schwarz-gelbe Abwehrwand konnten die Ottmarsbocholter (hier Frederik Volbracht) nur selten etwas ausrichten. Foto: chrb

Eine Woche nach dem bravourösen 8:1 gegen Havixbeck musste BW Ottmarsbocholt wieder einen Rückschlag hinnehmen. Das Gemeindederby auf eigenen Platz gegen den SV Bösensell verloren die Blau-Weißen mit 0:3 (0:2).

„Wenn bei uns drei Leistungsträgern ausfallen, können wir das nicht eins zu eins kompensieren“, meinte BWO-Trainer Daniel Hirschfeld. „Das ist ärgerlich.“ Die Gastgeber hatten aus privaten Gründen auf Denis Hölscher, Stefan Rehbein und Felix Schlüter verzichten müssen.

In einer zerfahrenen, von vielen Fehlpässen vor allem der Gastgeber begleiteten ersten Hälfte hatte BWO die erste Torchance. Daniel Beutel setzte den Ball an den Pfosten (10.). Im direkten Gegenzug rettete Keeper Kai Knop per Fußabwehr gegen SVB-Spieler Robin Voßkühler. Weitere vier Minuten später schlenzte Andreas Wiedau einen Freistoß in den oberen Winkel – 0:1. Florian Bußmann hätte erhöhen können, verfehlte aber das Tor (30.), ebenso wie auf der Gegenseite Nils Schmauck (35.)

Nach dem Seitenwechsel köpfte Bußmann am BWO-Tor vorbei (50.), Schmauck scheiterte am herausgelaufenen SVB-Keeper Johannes Raestrup (61.). Ansonsten waren die Gastgeber zu zaghaft, fanden gegen die hochaufgerückte gegnerische Abwehr nur selten ein Mittel.

Mit einem Zwölf-Meter-Flachschuss ins lange Eck erhöhte Bußmann auf 0:2. Ein wirkliches Aufbäumen der Ottmarsbocholter blieb aus, zu gut waren die Bösenseller auf dem Platz organisiert. Mit dem 0:3, das Christoph Hohmann mit einem noch abgefälschten Freistoß aus gut 25 Metern erzielte, war die Partie dann endgültig entschieden.

BWO: Knop – Th. Beutel, T. Welp, Tübing, Schmauck – Schemmer (80. Laubrock), Banach, Khazneh (74. Heitkötter), Kallwey – F. Volbracht, D. Beutel (71. Geuking). Tore: 0:1 Wiedau (15.), 0:2 Bußmann (66.), 0:3 Hohmann (70.). Bester Spieler: T. Welp.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3923221?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845606%2F
Nachrichten-Ticker