Fußball | Kreisliga A: Fortuna Gronau
Kopfgeld für den Koffer

Weit über 300 Mal schon bekam dieses „Erpresser-Schreiben“ aus Legden ein „Gefällt mir“ auf Facebook. Fortuna Gronaus Fußballer haben ihre Trikot-Tasche beim SuS vergessen. Und wer den Schaden hat, muss für den Spott bekanntlich nicht zu sorgen.

Montag, 11.04.2016, 11:04 Uhr

Einfach links liegen gelassen: der Trikot-Koffer von Fortuna Gronau.
Einfach links liegen gelassen: der Trikot-Koffer von Fortuna Gronau. Foto: SuS Legden

Hildegard Knef und Marlene Dietrich haben noch immer einen Koffer in Berlin . Fortuna Gronaus Fußballer haben einen in Legden – und zwar stehen gelassen. Denn nach dem 1:1 im Gastspiel beim SuS war die Erleichterung darüber, dass der Schiedsrichter ein spätes Tor der Hausherren wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannte, wohl so groß, dass alles andere herum vergessen wurde. Vor allem die Trikot-Tasche.

30 Liter – und die Sache ist vergessen

Das wiederum rief Legdens Spieler auf den Plan: Wenn schon der Sieg haarscharf verpasst wurde, dann sollte sich das Remis anderweitig lohnen. Über Facebook veröffentlichte der SuS flugs seine Lösegeld-Forderung für das Fundstück: 30 Liter Bier, keine Verhandlungsbasis. Na dann prost Mahlzeit, Fortuna!

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3924104?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845606%2F
Nachrichten-Ticker