Fußball: Kreisliga A 2 Münster
BW Ottmarsbocholt holt zwei Spieler von Schwarz-Weiß Münster

Ottmarsbocholt -

Die Routiniers Francisco Nogueara Arbelaez und Marcel Hirschfeld von Schwarz-Weiß Münster wechseln im Sommer zum SC BW Ottmarsbocholt. Dafür verlässt aber ein zweiter Leistungsträger die Blau-Weißen. Und für den zweiten BWO-Trainer ist die Saison schon beendet.

Mittwoch, 27.04.2016, 10:04 Uhr

Abwehrspieler Christoph Tübing (vorne) verlässt Blau-Weiß Ottmarsbocholt und wechselt zu Vorwärts Hiddingsel.
Abwehrspieler Christoph Tübing (vorne) verlässt Blau-Weiß Ottmarsbocholt und wechselt zu Vorwärts Hiddingsel. Foto: chrb

Fußball-Kreisligist SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt verstärkt sich zur kommenden Saison mit zwei Routiniers aus Münster . Dafür verlässt nach Torjäger Denis Hölscher (zum Landesliga-Aufsteiger VfL Senden ) ein zweiter Leistungsträger die Blau-Weißen. Abwehrspieler Christoph Tübing (28) wechselt im Sommer zu Vorwärts Hiddingsel. Der Coesfelder C-Kreisligist wird in der kommenden Saison vom Sendener Lars Müller trainiert.

Die Ottmarsbocholter holen zur Spielzeit 2016/17 Francisco Nogueara Arbelaez und Marcel Hirschfeld von Schwarz-Weiß Münster. Der B-Kreisligist bekommt zur nächsten Saison – wie berichtet – keine Mannschaft mehr zusammen und zieht sich zurück. Die beiden BWO-Trainer Daniel Hirschfeld und Danny Banach sind im Sommer 2015 von SW Münster gekommen und haben die Kontakte zu ihrem Ex-Klub nie abreißen lassen.

Danny Banach

Danny Banach Foto: rau

Der 30-jährige Arbelaez kann in der Abwehr auf allen Positionen spielen. „Er wird von allen nur Franjo genannt“, erklärt Daniel Hirschfeld. „Ich habe mit ihm beim ESV Münster in der Bezirksliga zusammen gespielt. Er hat in der Jugend höher gespielt und hat ein gutes fußballerisches und taktisches Verhalten. Er kann locker in der A-Liga spielen.“ Marcel Hirschfeld ist der Bruder des BWO-Trainers. Der 34-Jährige ist groß und kopfballstark. „Von Hause aus ist er ein Neuner, er kann aber auch auf der Sechs spielen“, sagt Daniel Hirschfeld. „Mein Bruder ist fußballverrückt – wie ich, und man kann sich hundertprozentig auf ihn verlassen. Auch er kann auf jeden Fall in der A-Liga Fuß fassen.“

„Beide Neuzugänge müssen in der Vorbereitung richtig Gas geben“, betont Daniel Hirschfeld. „Dann bin ich überzeugt, dass sie es bei uns schaffen.“ Der zweite BWO-Coach Danny Banach kann erst im Sommer wieder mit vollem Einsatz trainieren. Der 28-Jährige hat sich am Sonntag beim 4:2-Sieg gegen den BSV Roxel 2 in der Schlussphase verletzt. „Danny hat eine Verletzung am Sprunggelenk, die Saison ist für ihn vorbei“, klagt Daniel Hirschfeld.

► BWO spielt nicht erst am kommenden Mittwoch gegen Davaria Davensberg, sondern schon an diesem Freitag (29. April). Anstoß auf dem Kunstrasen in Ottmarsbocholt ist um 19 Uhr. Das Nachbarschaftsduell wurde vom 1. Mai (Sonntag) verlegt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3960632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845606%2F
Nachrichten-Ticker