Fußball | Pokalfinale der Frauen: Fortuna Gronau verliert gegen Darfeld 0:3
Bittere und schmerzhafte Momente für den Landesligisten

Gronau/Schöppingen -

Die Gronauer Hoffnungen auf einen perfekten Tag erhielten schon nach wenigen Augenblicken einen Dämpfer. Nur Sekunden waren im Pokalfinale des Kreises Ahaus/Coesfeld gespielt, da lag Fortuna Gronau schon 0:1 zurück.

Freitag, 06.05.2016, 10:05 Uhr

Das Pokalfinale in Schöppingen wurde zur schmerzhaften Angelegenheit für Fortunas Fußballerinnen. Den Wanderpokal sicherte sich Turo Darfeld.
Das Pokalfinale in Schöppingen wurde zur schmerzhaften Angelegenheit für Fortunas Fußballerinnen. Den Wanderpokal sicherte sich Turo Darfeld. Foto: Angelika Hoof

Es wurde ein bitterer, ein schmerzhafter Tag für den Landesligisten. Turo Darfeld traf noch zweimal, gewann den Kreispokal völlig verdient.

Blauer Himmel, reichlich Sonnenschein, eine tolle Kulisse – perfekte Rahmenbedingungen für das Pokalendspiel im heimischen Fußballkreis (hier geht es zum Liveticker) . Der frühere Pokalspielleiter Werner Zimmer freute sich später über „351 zahlende Zuschauer. So viele waren es nie in früheren Jahren. Das ist Rekord“. Zimmer begleitete die neue Kreispokalspielleiterin Brigitte Komsthöft (Haltern), die im Schöppinger Vechtestadion die Siegerehrung vornahm.

Selbst ein Strafstoß führt nicht zum Ehrentreffer

Doch im Lager von Fortuna Gronau kam keine Freude auf, als Komsthöft die Erinnerungsmedaillen für den Vize-Kreispokalsieger überreichte. Der Frust saß tief in diesem Moment. Der Landesligist hatte über 90 Minuten keinen Zugriff auf dieses Spiel bekommen. Über den verdienten Sieg der eine Klasse tiefer spielenden Mannschaft aus Darfeld gab es nichts zu diskutieren. Fußballerisch, läuferisch und auch vom Einsatz her verdiente sich Darfeld die besseren Noten. Es passte ins Bild, dass Fortuna selbst der Ehrentreffer nicht gelingen wollte. Nach einem Foul an Melanie Rolletschek entschied Schiedsrichterin Lena-Marie Peter (Dülmen) auf Strafstoß. Christin Reuter scheiterte an Darfelds Torfrau Corinna Höing.

In jeder Sekunde des Spiels war zu erkennen, dass die Darfelder den Pokal gewinnen wollten.

Ralf Spanier

Spielentscheidend war das nicht, Darfeld führte längst 3:0. Aber es war ärgerlich und bezeichnend für die schwache Vorstellung der Gronauerinnen. „In jeder Sekunde des Spiels war zu erkennen, dass die Darfelder den Pokal gewinnen wollten. Das war bei uns nicht zu sehen“, erklärte Trainer Ralf Spanier nach der Partie.

Zum einen stark ersatzgeschwächt (Ralf Spanier musste neben den seit Wochen und Monaten fehlenden Spielerinnen auch noch auf Anna-Lena Jansen verzichten), erwischte Fortuna einen ganz, ganz schlechten Auftakt. Zunächst patzte Keeperin Michelle Mertens nach wenigen Sekunden, dann wurde zehn Minuten später Darfelds Eva-Marie Wewers nicht energisch angegriffen – schon führte Darfeld 2:0. In Feierlaune auf den Rängen war jetzt nur noch die lautstarke Darfelder Anhängerschaft.

Fortuna Gronau verliert das Pokalfinale gegen Darfeld

1/55
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof
  • Durch einen 3:0-Sieg über Fortuna Gronau sicherte sich Turo Darfeld den Kreispokal der Frauen. Foto: Angelika Hoof

Rolletschek verpasst möglichen Ausgleich

Zu Beginn hätte Fortuna diesen Fehlstart noch korrigieren können. Rolletschek eilte nach fünf Minuten auf das Darfelder Tor zu, zielte aber deutlich über das Gehäuse. Das hätte der Ausgleich sein können. Nach dem 0:2 vergaben Yasmin Ercan und Ronja Bajorath ihre Möglichkeiten. So fanden die Gronauerinnen nie richtig in dieses Endspiel .

Alle Umstellungen und guten Vorsätze in der Halbzeit waren auch nur Makulatur, weil Darfelds Wewers nur kurz nach Wiederanpfiff auf 3:0 erhöhte. Danach hätte der Bezirksligist das Ergebnis leicht erhöhen können. Gronau brauchte Zeit, diesen dritten Gegentreffer zu verdauen. Erst in den letzten 20, 25 Minuten – die Partie war entschieden – sahen die Gronauer Fans wieder Angriffe ihrer Mannschaft.

Humpelnd zur Siegerehrung

Als ob die Niederlage nicht reichte, wurde es für die Gronauerinnen noch richtig schmerzhaft, besonders für zwei Spielerinnen: Evelyn Finkemeier und Nicole Brüggemann verletzten sich schwerer, humpelten zur Siegerehrung. Fortuna geht im Abstiegskampf in der Landesliga das Personal aus.

Dennoch: Zum ersten Mal überhaupt darf sich Fortunas Mannschaft Pokalfinalist nennen. Und Brigitte Komsthöft hob nochmals hervor: „Beide Endspielteilnehmer haben den Westfalenpokalwettbewerb erreicht.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3982714?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845605%2F
Homann für Jostmeier im Preußen-Präsidium – Strässer bestätigt
Christoph Strässer
Nachrichten-Ticker