Fußball | Bezirksliga 11: Vorwärts Epe - SC Reken
Klarer Sieg vor trauriger Kulisse

Gronau-Epe -

Die Ansage aus den Bülten ist am Wolbertshof angekommen. „Und wenn wir am Ende sogar noch vor Vorwärts landen, wird das viele hier im Dorf ganz besonders freuen“, hatte FC Epes Spielertrainer Jeroen van der Veen vor einer Woche erklärt, als seine Mannschaft in der Bezirksliga-Tabelle nach Punkten mit den Grünen gleichzog. Die gaben jetzt eine Antwort.

Montag, 16.05.2016, 11:05 Uhr

Und wieder ist Rekens Keeper machtlos. Koray Arslan markiert hier das 4:0 für Vorwärts Epe und erzielt damit seinen zweiten Treffer am Samstag.
Eigentlich ist Rekens Keeper machtlos. Koray Arslan markiert hier aber nicht das 4:0 für Vorwärts Epe, sondern trifft nur den Pfosten. Foto: Stefan Hoof

Im vorgezogenen Punktspiel besiegte Vorwärts das Schlusslicht SC Reken locker und verdient mit 4:0 (2:0). Ganz klar: So leicht wollen sich die Grünen Platz eins in der Ortsmeisterschaft nicht abjagen lassen.

Die Spannung dürfte auch bis zum letzten Spieltag andauern. Nächsten Sonntag hat Vorwärts die ebenso schwere wie reizvolle Aufgabe beim Tabellenzweiten RW Deuten zu lösen, während der FCE Absteiger Westfalia Osterwick empfängt.

Diese Spannung hatte die Partie am Samstag vor der traurigen Kulisse von gerade einmal 50 Zuschauern nicht zu bieten. Vorwärts zeigte eine engagierte und starke Vorstellung und den Gästen ihre Grenzen auf. Eher schmeichelhaft war aus Rekener Sicht der 0:2-Rückstand zur Pause. Das sah auch Jochen Wessels so: „Wir hätten deutlicher führen müssen.“ Besonders dachte er dabei an die Szene, als Koray Arslan am Fünfmeterraum gekonnt freigespielt wurde, dann aber doch vergab. So blieb es zunächst bei den nur zwei Treffern durch Adnan Behlulovic (18.) und Arslan (25.).

Ärgerlich und für den Spieler sehr schmerzhaft war eine Szene, die nach gut einer halben Stunde das Aus für Vincent Wenker bedeutete, der sich eine Handverletzung zuzog. Auf dem Spielfeld machte sich sein Fehlen besonders zu Beginn des zweiten Durchgangs bemerkbar. Reken hielt jetzt ein bisschen besser mit, auch Epes Keeper Philipp Gröber durfte sich hier und da mal auszeichnen.

Die Entscheidung ließ dennoch nicht zu lange auf sich warten. Quasi mit Ansage brachte Behlulovic einen Freistoß genau dahin, wo Marcel Terhaar im Strafraum nur darauf wartete, per Kopf das 3:0 zu markieren (61.).

Vorwärts Epe besiegt Absteiger SC Reken 4:0

1/19
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof
  • Zu einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg kam Vorwärts Epe gegen den SC Reken. Foto: Stefan Hoof

An weiteren Möglichkeiten mangelte es Vorwärts auch danach nicht. Arslan freistehend, Mannschaftskapitän Justin Bauer mit einem wuchtigen Kopfball oder später der für den leicht angeschlagenen Andres Fernando Caicedo Cobos eingewechselte Fehmi Sürmeli hätten sich in die Torschützenliste eintragen können, zudem traf Arslan den Pfosten.

Fein anzuschauen wiederum das 4:0, vorbereitet über die rechte Seite. Dusan Temelkov, der für Wenker ins Spiel gekommen war, schickte Gabriel Brozda (eine Viertelstunde zuvor eingewechselt für Kevin Hütten) auf die Reise. Brozda legte das Leder maßgerecht für Arslan auf, der zum 4:0 traf (84. Min.) und sich damit zum zweiten Mal an diesem Nachmittag als Torschütze auszeichnete.

Auch mit Blick auf die Entstehung dieses Treffers lobte Wessels nach dem Abpfiff: „Wir haben nicht nur deutlich gewonnen, sondern auch guten Fußball gespielt.“ Der Schlusspunkt zum möglichen 5:0 blieb Patrick Leuders versagt, der mit der letzten Aktion des Spiels nur ganz knapp das Ziel verpasste.

Keine Frage: Vorwärts hat die sportliche Herausforderung aus den Bülten angenommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4006754?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845605%2F
Nachrichten-Ticker