Fußball: Drittliga-Relegation
Der SV Waldhof lechzt nach Profifußball

Lotte -

Sportlich liegen die Sportfreunde Lotte und SV Waldhof Mannheim dicht beieinander. Beide setzten in der Meisterschaftssaison einige Rekordmarken. Drittligareif sind die Mannheimer in jedem Fall im Zuschauerzuspruch.

Dienstag, 24.05.2016, 00:05 Uhr

Kenan Kocak, Trainer des SV Waldhof Mannheim schiebt den Sportfreunden Lotte die Favoritenrolle zu.
Kenan Kocak, Trainer des SV Waldhof Mannheim schiebt den Sportfreunden Lotte die Favoritenrolle zu. Foto: Mrugalla

Waldhof Mannheims Trainer Kenan Kocak schiebt den Sportfreunden Lotte die Favoritenrolle zu: „Der schwerste Gegner, den wir kriegen konnten.“ Das eigene Licht unter den Scheffel stellen will er aber nicht. „Wir haben Lotte ausgiebig beobachtet und analysiert. Meine Jungs werden das Beste aus ihrer Außenseiterrolle machen, davon bin ich fest überzeugt. Unser Spiel war die ganze Saison über von Mut, Leidenschaft und einer klaren Spielphilosophie geprägt. So wollen wir auch in Lotte auftreten und alles in die Waagschale schmeißen was wir anzubieten haben“, blickt der 35-Jährige voraus und freut sich einmal mehr auf die bedingungslose Unterstützung der Fans.

Sportlich liegen beide Clubs dicht beieinander. Waldhof kassierte in 34 Spielen 19 Gegentore, Lotte in 36 Begegnungen 23. Nur zwei Spiele verlor Mannheim im eigenen Stadion, Lotte gar nur eines. Während die Sportfreunde in der West-Staffel alle Tabellen anführen – Auswärts, Heim, Hin- und Rückrunde – liegt die Kocak-Elf in der Auswärts-Tabelle vorn.

Die aktuelle Form könnte für die heutigen Hausherren sprechen, die seit 15 Spielen nicht verloren haben und in dieser Zeit 13 Siege einfuhren. Waldhof schwächelte zuletzt mit drei Niederlagen, einem Unentschieden und zwei Siegen, machte mit dem 5:0-Erfolg am Samstag gegen Saar 05 aber wieder auf sich aufmerksam. Drittligareif ist bei den Schwarz-Blauen dagegen der Zuschauerzuspruch . 6536 Besucher strömten im Schnitt ins Carl-Benz-Stadion. Im Fan-Ranking der 3. Liga würde das Rang zehn bedeuten.

Von 1983 bis 1990 spielte der Club in der Bundesliga. Es folgte ein Sturz bis in die fünftklassige Oberliga. Seit 13 Jahren lechzen die Waldhöfer nun nach Profifußball. Diesen Traum wollen sie sich nun wieder erfüllen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4030173?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845605%2F
Nachrichten-Ticker