Fußball | Landesliga 3 Frauen: Fortuna Gronau - Borussia Emsdetten
Mittelfeld-Motor gesucht

Ein erster Schritt ist gemacht, ein erster Sieg eingefahren. Nun wollen die Fußballerinnen von Fortuna Gronau am Sonntag ab 13 Uhr an der Laubstiege gegen Borussia Emsdetten nachlegen. Am liebsten natürlich mit dem nächsten Dreier. Doch das wird gewiss schwerer als noch in der Vorwoche gegen Arminia Ibbenbüren 2.

Sonntag, 11.09.2016, 10:09 Uhr

Kathrin Frieler (re.) fehlt den Fortunen morgen in Ladbergen.
Kathrin Frieler (re.) fehlt den Fortunen morgen in Ladbergen. Foto: aho

Ausgangslage

Die Borussia wird der Fortuna wohl deutlich mehr Probleme bereiten als zuletzt Ibbenbürens Reserve. „ Emsdetten steht sehr kompakt, sucht die Zweikämpfe, hat viele junge Spielerinnen aus der eigenen Jugend, die auch technisch einiges zu bieten haben, und dazu mit Daniel Vedadi einen hoch engagierten Trainer“, weiß Coach Ralf Spanier , was seine Mannschaft da erwarten könnte.

Personal

Fehlen wird mit Kathrin Frieler eine wichtige Spielerin im Mittelfeld, die sich nach ihrer Verletzung zum Dreh- und Angelpunkt im taktischen Gefüge etablierte. Gesucht wird also ein neuer Mittelfeld-Motor.

O-Ton

Der Sieg in Ibbenbüren sei „Balsam für die Seele“ gewesen. „Wir haben jetzt nach dem zweiten Spieltag schon mehr Punkte als in der letzten Saison vor der zehnten Runde“, hofft Ralf Spanier auf eine Fortsetzung morgen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4290911?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845601%2F
Nachrichten-Ticker