Fußball: Davaria Davensberg
Torwart Jürgen Heßeler ist der „wertvollste Davare“

Davensberg -

Die Spieler und Weggefährten der Davensberger Erfolgsgeschichte aus den 90er Jahren haben gewählt: Jürgen Heßeler ist der „wertvollste Davare“. Der Schnapper, der vom SV Bösensell kam, lässt bei dieser illustren Abstimmung andere Größen wie Uli Leifken und Ludger Pickenäcker hinter sich.

Samstag, 01.10.2016, 10:10 Uhr

Ein Bild von Torwart Jürgen Heßeler aus seiner Davensberger Zeit in den 90ern.
Ein Bild von Torwart Jürgen Heßeler aus seiner Davensberger Zeit in den 90ern. Foto: Theo Heitbaum

Die Katze im Tor des SV Bösensell glänzt beim Davertpokal 1991. Was der junge blonde Mann zwischen den Pfosten in der Halle Nordkirchener Straße an Bällen wegfischt, bleibt den Machern beim SV Davaria Davensberg nicht verborgen. Als Jürgen Heßeler , der Blonde aus Bösensell, im Sommer 1991 als Neuzugang im Waldstadion präsentiert wird, rümpfen aber einige Fans die Nase. Sie sind es gewohnt, dass der Dorfverein prominente Spieler holt. Sie kommen von Preußen Münster oder haben – wie Mario Wisse – sogar schon in der Junioren-Nationalmannschaft gespielt. Da passt der Schnapper des SV Bösensell nur schwer ins Bild.

Der Fortgang der Geschichte ist bekannt: Jürgen Heßeler setzt sich durch. Jetzt haben ihn die Weggefährten der Davensberger Erfolgsgeschichte aus den 90er Jahren zum „wertvollsten Spieler“ der Aufstiegsjahre gewählt. Der Bösenseller ist nicht nur Torwart, er ist auch ein Typ. Einer, der sich auch im aufgeregten Davensberg der 90er Jahre nicht aus der Ruhe bringen lässt. Gestern Abend war das nicht anders, als Hubert Fuchs das Geheimnis der Wahl lüftete und dem Bösenseller mit einer Bildcollage gratulierte.

Er hat super konzentriert trainiert.

Hubert Fuchs

„Mit dem SV Bösensell ist er von der C- in die B- und dann in die A-Liga aufgestiegen“, erinnert sich Hubert Fuchs, der den Schnapper als Sportlicher Leiter damals von Bösensell nach Davensberg holte und ihn auch trainierte. Mit den Davaren schaffte Heßeler 1992 den Sprung in die Bezirksliga. Zwei Jahre später feierte er in Brambauer den finalen Sieg zum Sprung in die Landesliga. Und als es dann ein Jahr später gegen den SV Versmold in Warendorf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga geht, ist der Bösenseller immer noch dabei. Er sticht Konkurrenten aus, die aus höheren Klassen kommen. Die Nummer „1“ ist der ruhende Pol, der Sicherheit ausstrahlt. In drei Verbandsliga-Spielzeiten kommen weitere 75 Einsätze im Davensberger Dress hinzu. „Er hat super konzentriert trainiert und sich Stück für Stück gesteigert“, symbolisiert Heßeler für seinen Mentor Hubert Fuchs den „Aufstieg des Dorfvereins in die Spitze des westfälischen Fußballs“.

Jürgen Heßeler ist heute Torwart- und Co-Trainer beim SV Bösensell.

Jürgen Heßeler ist heute Torwart- und Co-Trainer beim SV Bösensell. Foto: Johannes Oetz

25 von 29 Davaren, die den wertvollsten Spieler gewählt haben, hatten Jürgen Heßeler auf ihrem Zettel, sieben gaben ihm die Höchstpunktzahl fünf, zehn setzten ihn auf den zweiten Rang. Unter dem Strich sammelte Heßeler 92 Punkte. Einmal öfter erhielt der Kapitän der Meistermannschaften die volle Punktzahl. Uli Leifken, der vom Verbandsligisten FC Recklinghausen in die Davert gewechselt war, ist mit 85 Zählern die Nummer zwei der illustren Liste. Der Bronzerang geht an Mario Wisse, der 64 Punkte sammelte. Unvergessen bleibt sein Pokalauftritt gegen Preußen Münster. Die Domstädter hätten den Mittelfeld-Wirbelwind gerne sofort mitgenommen. 48 Zähler verbuchte als Vierter Ulrich Garschagen. Ihn unterscheidet von der Top Drei, dass er erst später hinzukam. Hubert Fuchs lotste den Defensivmann vom Oberligisten TSG Dülmen zum frischen Landesligisten Davaria Davensberg. Auf dem Foto der Neuzugänge 1994 steht er neben der Nummer fünf der wertvollsten Spieler: Torjäger Ludger Pickenäcker hatte vorher Treffer im Preußenstadion bejubelt. In der Top Ten landeten noch: 6. Stephan Niehues, 7. Martin Ritz, 8. Lars Müller, 9. Carsten Weinrauter, 10. Andreas Lübke.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4341832?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845600%2F
Sechs Unbekannte verprügeln Jugendlichen
Staatsschutz ermittelt: Sechs Unbekannte verprügeln Jugendlichen
Nachrichten-Ticker