Fußball: Kreisliga A 2 Münster
SV Bösensell gewinnt unterhaltsames Spiel

Bösensell -

Was für ein Fußballspiel! Als nach 90 Minuten der Schlusspfiff ertönte, rieben sich nicht nur die Zuschauer ungläubig die Augen. In einer mitreißenden Partie siegte der SV Bösensell bei der zweiten Mannschaft des TuS Hiltrup mit 4:3 (2:2).

Sonntag, 09.10.2016, 20:10 Uhr

Till Leifken (l.) war einer von vier Bösenseller Torschützen.
Till Leifken (l.) war einer von vier Bösenseller Torschützen. Foto: Johannes Oetz

Als wenn es kein Morgen gäbe, flitzten die Spieler beider Mannschaften von der ersten Minute an über das Grün. Torraumszenen im Minutentakt, tolle Torwartparaden, packende Zweikämpfe. Fußballherz, was willst du mehr?

Und auch das Toreschießen wurde nicht vergessen. In der 15. Minute vollendete Yacquub Osman einen über die linke Seite vorgetragenen Konter mit einem Heber über den gegnerischen Torwart. Das 1:0 für den SVB hielt genau drei Minuten, dann traf Lukas Deckart zum 1:1 für Hiltrup II (18.). Wieder drei Minuten später und es hieß 2:1 für die Heimmannschaft. Und wieder war es Lukas Deckart (21.). Dann war wieder der Gast an der Reihe: Mit einem satten Spannschuss aus zwölf Metern Entfernung sorgte Till Leifken für das 2:2 und damit für den Halbzeitstand.

In der Pause beschworen beide Trainer ihre Teams, nach dem Wechsel nicht mehr so viel wie in Halbzeit eins zuzulassen. Aber offensichtlich war dieser schöne Oktobertag eher dazu geeignet, frei von taktischen Fesseln einfach nur Fußball zu spielen. Und so wurde den Zuschauern auch in der zweiten Halbzeit ein Spiel mit hohem Unterhaltungswert geboten. Fast jeder Angriff bot eine Torchance, aber es dauerte dann bis zur 75. Minute, ehe Florian Bußmann nach Vorlage des stark spielenden Robin Voßkühler mit einem Flachschuss aus Nahdistanz zum 3:2 für den SV Bösensell traf. Als einige Minuten später der eingewechselte Patrick Sutholt eine Flanke von links zum 4:2 über die Linie drückte (81.), schien das Spiel für die Bösenseller gelaufen. Aber Bösensells Abwehrspieler Niklas Klöfkorn machte es noch einmal spannend. In der 83. Minute bugsierte er das Leder aus einem Gewühl heraus ins eigene Gehäuse. Nur noch 4:3 für den SVB. Danach warf Hiltrup II alles nach vorn, erspielte sich selbst noch Torchancen und ließ riesige Konterchancen von Bösensell zu. Aber es blieb letztendlich beim 4:3- Auswärtssieg des SV Bösensell.

„So ein Spiel brauche ich nicht jeden Sonntag. Das hätte auch 7:7 ausgehen können“, sagte Bösensells Coach Mathias Krüskemper nach dem Spiel. „Der Sieg kam zur rechten Zeit, denn am Sonntag kommt Concordia Albachten zum Lokalderby zu uns. Und bis dahin wollen wir die positive Stimmung mitnehmen.“

SVB: Schölling - Többen (46. J. Leifken), Klöfkorn, Schwarze, Lips - T. Leifken, Wiedau, L. Leifken (65. Sutholt), Bußmann, Voßkühler - Osman (80. Prigent)

Tore: 0:1 Osman (15.), 1:1/2:1 Deckart (18./21.), 2:2 T. Leifken (26.), 2:3 Bußmann (75.), 2:4 Sutholt (81.), 3:4 Klöfkorn (83./ET)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4361237?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845600%2F
Nachrichten-Ticker