Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Bösensell festigt den zweiten Tabellenplatz

Bösensell -

Der SV Bösensell bleibt in der A-Liga die Mannschaft der Stunde: Am Sonntag bezwang der SVB im Gemeindeduell auch das Team von BW Ottmarsbocholt. Der Gastgeber setzte sich mit 4:0 durch. Mit Christoph Hohmann, Nils Schulze Spüntrup, Julius Leifken und Lars Rückel gab es vier verschiedene Torschützen.

Sonntag, 06.11.2016, 18:11 Uhr

Nils Schulze Spüntrup (r.) tankt sich durch: Nach einer schönen Einzelleistung belohnt sich hier der SVB-Stürmer mit dem Tor zum 2:0.
Nils Schulze Spüntrup (r.) tankt sich durch: Nach einer schönen Einzelleistung belohnt sich hier der SVB-Stürmer mit dem Tor zum 2:0. Foto: Patrick Schulte

Der SV Bösensell darf sich weiter freuen: Dank eines souveränen 4:0-Heimerfolgs steht die Elf des Trainergespanns Krüskemper /Leifken auch nach dem Heimspiel gegen BW Ottmarsbocholt noch auf dem zweiten Tabellenplatz . Und da Primus Mecklenbeck gegen den BSV Roxel II nicht über ein 2:2-Remis hinauskam, stehen die beiden Teams nun sogar punktgleich an der Tabellenspitze.

Die Bösenseller waren im Nachbarschaftsduell zwar von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, wirklich zwingende Tormöglichkeiten verbuchten sie in der Anfangsphase indes nur selten. „Wir haben im ersten Durchgang etwas zu hektisch nach vorne gespielt und uns so zu viele Fehlpässe erlaubt“, hatte Trainer Mathias Krüskemper die Gründe dafür allerdings schnell ausgemacht.

In der 26. Minute dann aber plötzlich die große Chance für die Gäste: Mit ihrem ersten nennenswerten Torabschluss scheiterten sie nur hauchdünn am Aluminium. Es sollte eine Ausnahme bleiben, denn in der Folge präsentierte sich die Bösenseller Defensive weiterhin sattelfest und ließ kaum etwas anbrennen. Der verdiente Führungstreffer ging dann in der 36. Minute auf das Konto von Kapitän Christoph Hohmann . Kurz darauf erhöhte Nils Schulze Spüntrup auf 2:0 und brachte die SVB-Kicker damit noch vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße.

Im zweiten Durchgang hatten die Blau-Weißen den Platzherren nun kaum noch etwas entgegenzusetzen, sodass die Bösenseller ihren Stiefel bis zum Abpfiff konzentriert herunterspielen konnten. Nachdem Julius Leifken die Führung in der 73. Minute weiter ausgebaut hatte, setzte Lars Rückel in der 82. Minute mit seinem Treffer zum 4:0 den Schlusspunkt.

„Heute war insbesondere unsere gute konditionelle Verfassung ausschlaggebend. Während wir über 90 Minuten einen konzentrierten Auftritt gezeigt haben, konnte Ottmarsbocholt unser Tempo vor allem in der zweiten Halbzeit nicht mehr mitgehen“, bilanzierte Krüskemper nach dem Schlusspfiff.

Bösensell: Schölling - J. Leifken, Schwarze, Klöfkorn, Lips (24. Wiedau) - Hohmann, T. Leifken, Voßkühler, Prigent (68. Sutholt) - Schulze Spüntrup (63. Rückel), Bußmann

Tore: 1:0 Hohmann (38.), 2:0 Schulze Spüntrup (44.), 3:0 J. Leifken (73.), 4:0 Rückel (82.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4417296?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845597%2F4845599%2F
Nachrichten-Ticker