Fußball: SV Rinkerode
SVR knöpft dem TuS ein Unentschieden ab

Sendenhorst/Drensteinfurt -

Da staunte auch Kolja Zeugner nicht schlecht. Der Coach des Fußball-Kreisligisten SV Rinkerode sah ein verdientes 3:3-Unentschieden seiner Elf gegen den hohen Favoriten TuS Hiltrup. An diesem Wochenende kommt es nun in einem weiteren Testspiel zum Aufeinandertreffen mit GW Albersloh.

Freitag, 27.01.2017, 17:01 Uhr

Kolja Zeugner hat mit dem SV Rinkerode in der Kreisliga A2 noch viel vor. Nach der Saison verlässt der Coach allerdings den Club.
Kolja Zeugner hat mit dem SV Rinkerode in der Kreisliga A2 noch viel vor. Nach der Saison verlässt der Coach allerdings den Club. Foto: Johannes Oetz

Es läuft derzeit gut für die Rinkeroder Fußballer, die sich für die Rückrunde in der Kreisliga A2 ehrgeizige Ziele gesetzt haben und offenbar in der Lage sind, diese auch zu erreichen. Dass Trainer Kolja Zeugner in dieser Woche seinen Rückzug angekündigt hat, verwundert in diesem Zusammenhang ein wenig – zumindest auf den ersten Blick. Auf den zweiten jedoch nicht mehr.

„Es könnte sein, dass ich aus privaten Gründen weiter weg ziehe, so dass sich eine Anreise nicht mehr lohnen würde. Zudem möchte ich höherklassig trainieren. Und in dieser Hinsicht gibt es Optionen“, liegen Zeugner Angebote anderer Clubs vor. Die möchte der engagierte Coach nun in Ruhe sondieren und erklärt gleichzeitig, warum er dem SVR nach nur einem Jahr den Rücken kehrt. „Diese Entscheidung hat private und sportliche Gründe. Es macht sehr viel Spaß beim SVR, zumal wir es geschafft haben, hier den Leistungsgedanken zu implementieren. Das sieht man ja auch an den Testspielergebnissen“, so Zeugner nach dem beachtlichen 3:3 am Donnerstag gegen den TuS Hiltrup .

Nach Toren von Jan Hoenhorst, Nico Kreimer und Luis Bertels lagen die Rinkeroder sogar mit 3:2 in Führung, mussten am Ende aber noch den Ausgleich hinnehmen. Am morgigen Sonntag geht es nun um 12.30 Uhr zu GW Albersloh .

Der B-Ligist kam am Donnerstag zu einem 2:2 gegen den TuS Hiltrup. Die Führung der Gäste hatte Neuzugang Colby McGill in der 81. Minute ausgeglichen. Aaron Bonse schaffte sogar das 2:1, doch dann glich der Gast noch aus. Nun kommt es also zum interessanten Vergleich gegen den Nachbarn aus Rinkerode .

Beim Bezirksligisten SG Sendenhorst steht am heutigen Samstag das nächste Testspiel auf dem Programm. Die Elf von Uli Leifken testet um 13 Uhr gegen Concordia Albachten.

Beim SV Drensteinfurt läuft es noch nicht rund. Am Dienstag hatte sich die Kolobaric-Elf zwar mit 2:1 gegen IFC Warendorf durchgesetzt, allerdings plagt sich der Bezirksligist mit großen personellen Sorgen herum. Morgen gastiert das Team um 14.30 Uhr beim SC Münster 08.

Die Fortunen von Trainer Eddy Chart sind ebenfalls morgen im Einsatz. Um 15 Uhr gastiert der A-Kreisligist beim SC Hamm.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4588218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845593%2F4845596%2F
Nachrichten-Ticker