Fußball: SG Sendenhorst
Dribbeln mit Dariusz

Sendenhorst -

Die Fußballabteilung der SG Sendenhorst veranstaltet im Sommer erneut ein Fußballcamp in Zusammenarbeit mit der Fußballschule des VfL Bochum.

Freitag, 10.03.2017, 23:03 Uhr

Ex-Profi Dariusz Wosz (li.) weiß immer noch, wie es geht. Der Fußballer gehört zum Trainerstab der VfL-Fußballschule und zeigt den Talenten, wie professionelles Training funktioniert.
Ex-Profi Dariusz Wosz (li.) weiß immer noch, wie es geht. Der Fußballer gehört zum Trainerstab der VfL-Fußballschule und zeigt den Talenten, wie professionelles Training funktioniert. Foto: Stasch

Bereits zum vier Mal gastiert im kommenden Sommer die Fußballschule des Zweitligisten VfL Bochum bei der Jugendfußballabteilung der SG Sendenhorst . Drei Tage lang, vom 14. bis 16. Juli, kann unter der Aufsicht von erfahrenen Trainern, die teilweise sogar in der Bundesliga spielten, professionell trainiert werden. Zusätzlich zu den vier Trainingseinheiten haben der Leiter der Fußballschule, Jürgen Holletzek und sein Team, viele Extras im Gepäck.

„Dieses Camp stellt eine ideale Ergänzung zu den eigenen Trainingseinheiten dar und motiviert die Nachwuchskicker zusätzlich“, heißt es in der Ankündigung des VfL Bochum. Anmelden können sich alle interessierten Nachwuchsfußballer im Alter von sechs bis 14 Jahren. Die Saison der Fußballjunioren ist zum Zeitpunkt des Vereinscamps bereits beendet, so dass alle die Möglichkeit haben, teilzunehmen und die fußballfreie Sommerpause ein wenig zu verkürzen.

Zu Beginn des Wochenendes werden alle Teilnehmer mit einheitlicher Sportbekleidung ausgestattet. Dazu gehören ein Trikot, eine Hose und die dazugehörigen Stutzen.

Damit geht es in die vier Trainingseinheiten, die jeweils zwei Stunden dauern. Zudem wird ein Torwarttraining angeboten. Zu den möglichen Trainern gehören neben Jürgen Holletzek auch die ehemaligen Fußballprofis Dariusz Wosz (unter anderem VfL Bochum, Hertha BSC Berlin), Marcel Maltritz (VfL Bochum, Hamburger SV) oder der UEFA-Pokalsieger von 1988, Christian Schreier (VfL Bochum, Bayer 04 Leverkusen).

Zu den Einheiten gehören auch kleine Wettbewerbe mit Überraschungspreisen. Für alle Kinder haben die Trainer Autogrammkarten sowie eine Teilnehmerurkunde und einen Pokal im Gepäck. Ist ein Spieler besonders talentiert und sticht heraus, ist sogar die Möglichkeit zum Probetraining bei einer Jugendmannschaft des VfL Bochum möglich. Abgerundet wird das Programm mit einem Vortrag für Trainer, Eltern und Vereinsvertreter.

Im Preis von 99,48 Euro sind neben der Trainingsbetreuung und der Ausstattung auch die Getränke während den Trainingseinheiten enthalten. Außerdem bekommen die Teilnehmer am Samstag ein Mittagessen. Weiterhin gibt es viele Extras: einen Gutschein für eine Eintrittskarte zu einem Heimspiel des VfL Bochum, eine Eintrittskarte für das „Fort-Fun“-Abenteuerland und die Teilnahme an einer Verlosung, um vielleicht einmal Einlaufkind bei einem Heimspiel des VfL zu sein.

Wer sich für die Teilnahme interessiert, kann sich auf der Internetseite der VfL-Fußballschule www.fussballschule.vfl-bochum.de unter „Termine und Anmeldung“ für das Vereinscamp der SG Sendenhorst anmelden. Einen direkten Link dazu gibt es auch auf der Homepage der SG-Fußballabteilung www.sg-fussball.de. „Auch Spieler von Vereinen aus der Umgebung oder Kinder, die nicht im Verein aktiv sind, sind eingeladen, sich anzumelden“, stellt SG-Jugendleiter Stefan Putze heraus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4693893?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845593%2F4845594%2F
Nachrichten-Ticker