Fußball: Vorschau
WSU-Frauen unter Druck

Kreis Warendorf -

Der fünftletzte Spieltag steht am Sonntag auf dem Programm. Ein besonders wichtiges Spiel bestreiten die abstiegsgefährdeten WSU-Fußballerinnen um 13.30 Uhr daheim gegen die Sporthochschule Köln.

Samstag, 29.04.2017, 08:04 Uhr

Einen Heimsieg peilen Kristina Markfort (rechts) und ihre WSU-Kolleginnen am Sonntag im Heimspiel gegen die Sporthochschule Köln an.
Einen Heimsieg peilen Kristina Markfort (rechts) und ihre WSU-Kolleginnen am Sonntag im Heimspiel gegen die Sporthochschule Köln an. Foto: René Penno

Der Gast aus dem Rheinland ist nicht Warendorfs Lieblingsgegner, in den vergangenen Spielen hatten die WSU immer wieder Probleme mit den Mädels von der Sporthochschule . Im Hinspiel kamen die Warendorferinnen mit 1:7 unter die Räder. Neben der brenzligen Lage im Abstiegskampf dürfte daher alleine das Hinspiel für genügend Motivation auf Seiten des Gastgebers sorgen. Mit einem Dreier winkt ein Nichtabstiegsplatz. Vanessa Otte und Ina Teltenkötter fallen aus, Lisa Piotrowskys Einsatz ist noch fraglich. WSU-Trainer Andre Kuhlmann meint: „Vor allem auswärts hatten wir immer Probleme mit der SpoHo. Aber es ist ein ganz wichtiges Spiel für uns, daher haben wir uns viel vorgenommen.“

Für die beiden Bezirksligisten (Sassenberg pausiert erneut) geht es um 15 Uhr um die Goldene Ananas: Freckenhorst empfängt den Abstiegskandidaten aus Heessen, während Warendorf bei Schlusslicht Dedinghausen antritt.

Die drei heimischen A-Ligisten treten um 15 Uhr allesamt auswärts an: Everswinkel kann bei Borussia Münster ebenso locker auflaufen wie Füchtorf in Westbevern, während Hoetmar in Westkirchen vor einem wichtigen Spiel steht. „Wir wollen mit einem Sieg endgültig den Klassenverbleib perfekt machen“, betont Spielertrainer Claus Hensel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4795300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F192%2F4845593%2F4894268%2F
Nachrichten-Ticker